Luxemburgischer Pavillon für die Weltausstellung

14. Februar 2018 Mehr

Den luxemburgischen Pavillon für die bevorstehende Weltausstellung im Jahr 2020 werden METAFORM Architects bauen. Eine neue Niederlassung des Büros in Dowtown Dubai wird das Projekt vor Ort unterstützen und die Kommunikationswege so vereinfachen und verkürzen. Der Fokus der Niederlassung liegt ganz auf dem EXPO-Projekt. Die Einweihung des neuen Büros wurde deshalb auch nicht nur mit zahlreichen Vertretern aus dem Nahen Osten sondern auch aus Luxemburg gefeiert.

 

Pavillon

 

Den Wettbewerb für den Pavillon gewann das Architektenbüro im Jahr 2017. Dabei setzten sie sich gegen 19 eingereichte Entwürfe teils sehr etablierter Architekturbüros durch. Der Wettbewerb selbst wurde von der GIE (groupement d’intérêt économique) ins Leben gerufen, die sich aus ausgewählten Vertretern des luxemburgischen Wirtschaftsministeriums, der Chambre de Commerce, der Bâtiments Publics, SES Astra und der Post Luxembourg zusammensetzt.

EXPO-Pavillon
„Opportunity“ lautet das Thema für den Luxemburg Pavillon auf der Dubai EXPO2020. Es spiegelt die Geschichte Luxemburgs, seine Zukunft und Gegenwart wider. Der geplante Pavillon ist wie das Land: klein und zugleich ehrgeizig, faszinierend und zugleich beruhigend und dabei vor allem auch großzügig und offen.

Der formale Vorschlag ist von einem Möbius-Streifen inspiriert, wobei das Drehen und Falten eines Bandes zu einer einzigen Oberfläche ohne Anfang und ohne Ende führt, die Unendlichkeit symbolisiert und – in diesem besonderen Kontext – auch im Sinne von „Cradle to Cradle“ für den Kreislauf der Wirtschaft steht.
Die Grenzen zwischen Innen und Außen verschwimmen. Jede Seite des Bandes ist gleichzeitig ein Boden, eine Wand und eine Decke. Die Proportionen des Raumes verändern sich ständig in Bezug auf Breite, Höhe, Tiefe, Sicht und Perspektive.
Die Stadt Luxemburg bietet durch ihre einzigartige Landschaft ähnliche Veränderungen in der Wahrnehmung. Daher war das Ziel beim Rundgang durch den Pavillon, einen Eindruck von dieser Erfahrung zu vermitteln. Gleichzeitig werden visuelle Verbindungen auf verschiedenen Ebenen zwischen einzelnen (Stand-)Punkten, der Umgebung und den Menschen im Raum geschaffen, um so auch die „Opportunity“ zu bieten , stets Neues zu entdecken und die Neugierde der Besucher immer wieder von Neuem zu wecken.

 

 

Architekturbüro: METAFORM ME
www.metaform.lu/

Fotos:©METAFORM ME

Tags: , , , , , ,

Kategorie: Allgemein

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen