RIDI – Nachhaltigkeit bei der Beleuchtung

2. März 2012 Mehr

RIDI

Beim Neubau des Nullenergie-Bürohaus „Geist- & Genuss-Reich“ der SONNENTOR Kräuterhandels GmbH wurde der Anspruch auf Ökonomie auch an die neue Beleuchtungsanlage gestellt: So viel Licht wie möglich, bei so geringem Energieaufwand wie nötig. RIDI setzte sich hier unter seinem Brand CONTROL³ das Ziel, eine optimale Kosten-Nutzen-Lösung, die alle Wünsche erfüllt, für seinen Kunden zu finden.

Um das zu erreichen, wurden die Innenbereiche, die Außenbereiche und sogar die Beleuchtung des Springbrunnens samt Teichpumpe mit eingebunden.
Zentrale Router mit integrierter astronomischer Uhr bilden die Basis der Regelung. Hier werden den einzelnen Abschnitten die gewünschten Funktionen zugeordnet. Präsenzmelder und Tageslichtsensoren in den einzelnen Räumen versorgen die Router mit Informationen.
Bei der Außenbeleuchtung übernimmt ebenfalls die astronomische Uhr die Steuerung der Leuchten. Die Beleuchtung wird täglich 30 Minuten nach Sonnenuntergang eingeschaltet und zu einem definierten Zeitpunkt (z. B. 22:00 Uhr) wieder ausgeschaltet. Ebenso ergeht täglich um 18:00 Uhr ein allgemeiner AUS-Befehl an die gesamte Anlage. Somit wird sichergestellt, dass in keinem einzigen nicht benutzten Raum das Licht noch eingeschaltet ist.

Messestand Ridi auf der L+B: Halle/Stand: 3.1/D70

RIDI Leuchten GmbH

T +43 (0)1 7344210
F +43 (0)1 7344210-5
office@ridi.at
www.ridi.at 

Tags: , , , , , , , ,

Kategorie: Allgemein

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen