RSSKategorie: Projekte

Kindergarten / Drasenhofen / ARGE Abendroth Hartl Architekten

Kindergarten / Drasenhofen / ARGE Abendroth Hartl Architekten

Prägend für den Ort Drasenhofen im nördlichen Weinviertel ist die Brünner Straße, die von Wien über Drasenhofen, Mikulov (Nikolsburg) nach Brünn in die Tschechische Republik führt. So verwundert es nicht, dass in kürzester Zeit nach dem Fall des Eisernen Vorhanges ein Kindergarten in Drasenhofen eingerichtet wurde, der grenzüberschreitend genutzt wird. Kinder aus Mikulov/CZ und Umgebung besuchen gemeinsam mit den Kindern aus Drasenhofen den Kindergarten.

4. März 2011 Mehr
BeGo-Museum / Castelfiorentino / Massimo Mariani

BeGo-Museum / Castelfiorentino / Massimo Mariani

Wenn man durch das Zentrum von Castelfiorentino schlendert, einer Stadt in der Toskana südwestlich von Florenz, stößt man in der Nähe des Bahnhofes auf einen kleinen, fast quadratischen Platz mit dem Benozzo-Gozzoli-Museum. In diesem Bau sind einige der Werke des berühmten Malers Benozzo Gozzoli beherbergt. Rechts vom Museum steht noch eine kleine alte Kirche im typischen italienischen Look, einer Mischung aus Renaissance und Klassizismus, und die räumliche Nähe von eben dieser Kirche und dem Museum legen eine gedankliche Verbindung zwischen den Begriffen Anbetung, Verherrlichung und Aufbewahrung nahe. Auch die Proportionsverhältnisse der beiden Architekturen drängen fast zu diesen Assoziationen. Klein und überschaubar sind beide Bauten. Im Museum werden nun die zwei wichtigsten Altarbilder und Fresken, die Gozzoli in dieser Gegend gemalt hat, zur Schau gestellt (oder angebetet).

4. März 2011 Mehr
Um- und Zubau eines Bürogebäudes / Wr. Neustadt / hochholdinger knauer engl

Um- und Zubau eines Bürogebäudes / Wr. Neustadt / hochholdinger knauer engl

Arbeiten im Bestand und Bestandserweiterungen zählen zu den schwierigsten Aufgaben in der Architektur. Der Um- und Zubau eines Bürogebäudes für die Wildbach- und Lawinenverbauung in Wr. Neustadt, einer Dienststelle des Lebensministeriums, hatte unter strengen Auflagen seitens der Bauherrschaft stattzufinden und ist heute ein Beispiel für eine gelungene Lösung in diesem Bereich.

4. März 2011 Mehr
Museum Villa Vauban / Luxembourg / Philippe Schmit architects s.á r.l

Museum Villa Vauban / Luxembourg / Philippe Schmit architects s.á r.l

Bei Tag und bei Nacht gleich faszinierend ist der Anblick der Museumserweiterung an die Villa Vauban, einem Kunstmuseum der Stadt Luxembourg. Bei Nacht lebt das Bild vom Gegensatz zwischen Alt und Neu, bei Tag empfindet man die Verschmelzung des Neubaues mit dem historischen Altbau und der umgebenden Parklandschaft als besonders bemerkenswert. An und für sich – zwei gegensätzliche Aussagen, doch Architekt Philippe Schmit schaffte es, diesen Spagat zu meistern.

4. März 2011 Mehr
Twilight-Zone an der Ruhr – Ruhrlights

Twilight-Zone an der Ruhr – Ruhrlights

Im Rahmen des Kulturhauptstadtjahres 2010 fand im September in Duisburg und sechs weiteren Ruhrgebietsstädten das internationale Lichtkunstfestival Ruhrlights: Twilight-Zone als mobile Ausstellung statt. Die „Blaue Stunde“, in der das Licht dem Dunkel weicht, hat wohl eine besondere Wirkung: Sie schafft Raum für ein Innehalten, für Schweigen, Lauschen, Schauen.

24. Februar 2011 Mehr
Textilverlag Nya Nordiska von Staab Architekten

Textilverlag Nya Nordiska von Staab Architekten

In den Häusern mitten im mittelalterlichen Zentrum von Dannenberg/Deutschland hat der Textilverlag Nya Nordiska seinen Sitz. Bereits 1997 wurde das von Nya Nordiska als Firmensitz erworbene Fachwerkensemble um zwei moderne Neubauten vergrößert. Nun kommen mit insgesamt sechs Neubauten – von Staab Architekten aus Berlin entworfen – weitere 4.000 Quadratmeter hinzu.

22. Februar 2011 Mehr
Temporären Forschungspavillon aus Holz

Temporären Forschungspavillon aus Holz

Von oben betrachtet meint man, eine Seeanemone oder ein ähnlich fein strukturiertes Untersee-Lebewesen zu erblicken. Dieser Eindruck wird auch durch die geschwungene, amorphe Form des Pavillons verstärkt – beinahe glaubt man, das Wiegen und die Wellen des Meeres zu spüren. Doch der Eindruck täuscht: Die vielen feinen, bis zu 10 Meter langen und nur 6,5 mm starken Lamellen aus Sperrholz sind nach einem genau ausgeklügelten System zusammengefügt, und der so entstandene Pavillon besitzt neben seiner optischen Anmutung auch eine enorme Steifigkeit.

22. Februar 2011 Mehr
Frankfurter Festhalle von Architekten Kauffmann, Theilig & Partner

Frankfurter Festhalle von Architekten Kauffmann, Theilig & Partner

Die Frankfurter Festhalle ist der ehemals größte freitragende Kuppelbau der Welt und mittlerweile mehr als 100 Jahre alt. Vielen Besuchern ist das historische Gebäude durch zahlreiche Messen und Veranstaltungen ein Begriff. Hier inszenierten die Stuttgarter Architekten Kauffmann, Theilig & Partner gemeinsam mit den Leichtbau-Spezialisten von form TL einen Messestand mit einer innovativen textilen Rauminstallation.

22. Februar 2011 Mehr
Orko, ein Pavillon für Turku von UNITONE

Orko, ein Pavillon für Turku von UNITONE

ORKO ist das Ergebnis eines Wettbewerbes – ein Pavillon für die finnische Stadt Turku anlässlich ihres Auftritts als europäische Kulturhauptstadt 2011. Es sollte ein Ort der Begegnung sein, am Fluss Aura gelegen, der Turku mit der Kulturhauptstadtschwester Tallinn verbindet. Gewonnen wurde der Wettbewerb von dem jungen österreichischen Architektenteam UNITONE, bestehend aus Titusz Tarnai, Peter Jellitsch und Christian Tonko.

8. Februar 2011 Mehr
Schul- und Ärztehaus Ried von Architekt DI Klaus

Schul- und Ärztehaus Ried von Architekt DI Klaus

Eigentlich sollte das alte Rieder Schul- und Ärztehaus abgerissen werden – doch heute, ein gutes Jahr später, prägt es stolz wie eh und je den Dorfplatz der Gemeinde Ried im Oberinntal. Im Rahmen der Veranstaltung „Energie Zukunft Tirol“ wurde es als ein hervorragendes Beispiel für kommunales, energieeffizientes Bauen und Sanieren vorgestellt.Das alte denkmalgeschützte Haus am Dorfplatz wurde in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts errichtet und diente ursprünglich auch als Schule. In den vergangenen Jahren war nur noch die Arztordination im 440 m² großen Gebäude untergebracht. Und dies aufgrund der veralteten Bauausführung mehr schlecht als recht, es fehlte unter anderem an ordinationsgerechten Räumlichkeiten und behindertengerechten Zugängen.

6. Februar 2011 Mehr
Freiluftbibliothek vom Leipziger Büro Karo Architekten

Freiluftbibliothek vom Leipziger Büro Karo Architekten

Wettbewerbssieger: „European Prize for Urban Public Space“ - Die Frage nach dem öffentlichen Raum ist eine sehr schwierige, schon allein deswegen, weil die Definition fast unmöglich erscheint. Denn wenn man zum Beispiel Österreich nimmt, dann gehört der öffentliche Raum eigentlich dem Auto(fahrer). Es gibt hierzulande nur sehr wenig Beispiele für wirklich öffentlichen Raum. Alles gehört irgendjemandem oder wird von Funktionen oder „Besitzern“ besetzt.

6. Februar 2011 Mehr

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen