Page 70

Architektur Fachmagazin April, Mai 2014

WOHNRAUM Band aus Beton und Glas Die Stadt La Coruña gehört zu der Provinz La Coruña in der autonomen Region Galicien und liegt in der nordöstlichsten Ecke Spaniens, direkt am Meer. Das in Madrid beheimatete Architekturbüro Dosis, gegründet von Ignacio Peydro und Isabel Collado, hat hier kürzlich einen Bau für drei Generationen ein und derselben Familie fertiggestellt. Die ‚Casa V‘ nennt sich nun die Erneuerung, Renovierung, 70 Adaption und Erweiterung der Ursubstanz dieser Architektur. Der ursprüngliche Bau war in den 60er Jahren errichtet worden, alle drei Generationen verbrachten hier immer ihren Urlaub. 50 Jahre der Benutzung hatten ihre Spuren hinterlassen, jedoch war in dieser Zeit, obwohl die Anzahl der Familienmitglieder ständig gewachsen war, nichts verändert oder erweitert worden. Aber mittlerweile war das Haus einfach nicht mehr in der Lage, die zeitgemäßen Bedürfnisse der Benutzer zu erfüllen. Das Ziel des Projektes war es, wieder einen Platz zu schaffen, der der kompletten Großfamilie einen gleichzeitigen Urlaubsaufenthalt ohne gegenseitige Beeinträchtigung ermöglicht. Dazu wurde ein Neubau für die beiden jüngeren Generationen errichtet, dieser besteht und entwickelt sich aus einem Seitenflügel des ursprünglichen Hauses im Nordosten. Die Dachfläche des Neubaus dient als privater Garten für das bereits existierende Gebäude, eine Art landschaftliche Antwort auf die bestehende Topografie. Der Originaltrakt beherbergt nun die Bereiche für gemeinschaftliche Aktivitäten, genauso wie die Räume der ersten Generation. Jedes Familienmitglied hat hier seine Unabhängigkeit und bleibt doch Teil der Gemeinschaft. u Wohnbau / La Coruña / Dosis Fotos: Alberto Bandín, Ramón Cantero


Architektur Fachmagazin April, Mai 2014
To see the actual publication please follow the link above