Page 101

architektur_217_eMag

103 www.architektur-online.com Produkt News Ihre besondere Plastizität erhält die Fassade durch die im Versatz und Zahnschnittmuster gelegten GIMA Klinker im quadratischen Grundformat von 215 Millimeter Kantenlänge bei 69 Millimeter Höhe. Diese sind nicht im herkömmlichen Sinn gemauert, sondern zusammengesetzt zu Modulen von immer zwei miteinander vermörtelten Steinen und im Prinzip einer vorgehängten, hinterlüfteten Fassade montiert. Um das Mauerwerk horizontal und vertikal an die dreidimensional geneigte Gebäudeform anzupassen, wurde die Fassade in Spanten unterteilt und 336.000 Klinkersteine, in 212 verschiedenen Typen, mit Edelstahlstiften und Kunstharzgelenken in Blöcken mit der Unterkonstruktion verbunden. Hierfür wurden fünf verschiedene Ziegelarten definiert: Stufenziegel für die senkrecht und schräg perforierten Fassadenbereiche sowie für die senkrechten geschlossenen Flächen und bündige Ziegel für die senkrechten und schrägen geschlossenen Fassaden. Für die Gebäudekanten und Faltungen kamen zusätzlich individuelle Steine und angeschnittene Standardsteine zum Einsatz, um die Fläche zwischen den aneinandergrenzenden Steigungen zu realisieren. GIMA Girnghuber GmbH T +49 (0)8732 24-0 info@gima-ziegel.de www.gima-ziegel.de


architektur_217_eMag
To see the actual publication please follow the link above