Page 69

architektur_417_eMag

71 www.architektur-online.com Bibliotheken Bücher in einer Hülle aus Holz Durch ein Erdbeben der Stärke 8,8 wurde die kleine Küstenstadt Constitucion in Chile 2010 fast völlig zerstört. Im Zuge des Wiederaufbaus hat Architekt Sebastian Irarrázaval kürzlich die lokale Bibliothek fertiggestellt. Sie liegt an einer Seite des zentralen Platzes, von der aus sie die hunderte Jahre alten Bäume überblickt. Aus diesem Grund liegen die unteren Benutzerebenen auch mindestens 1,6 Meter über dem Straßenniveau. Drei Bereiche – für Kinder, Jugendliche und Erwachsene – sind in drei verschiedenen „Schiffen“ aus Holz situiert. Diese „Schiffe“ kommunizieren über riesige Glasfenster mit der Öffentlichkeit, laden neue Leser ein und zeigen das Innere nach außen hin. Direkt davor bieten Bänke und Dachvorsprünge Schutz und Aufenthaltsmöglichkeiten für Passanten. Im Gebäude sind nur die Feuermauern aus Stahlbeton, alles andere ist aus Holz. Die Konstruktion wurde aus verleimtem Pinienholz vorgefertigt und, um ein Verständnis für die Lastabtragung und Konstruktion bei den Nutzern zu erzielen, alle Holzteile unverkleidet belassen. Eine Oberflächenbehandlung aus transparent-weißem Wasserlack schafft Helligkeit und verbindet die Architektur auch mit den vor Ort gefertigten Inneneinrichtungen. Das Grün der Sitzpolster referiert mit den Bäumen im Außenraum. © Felipe Díaz Contardo © Felipe Díaz Contardo Bücher und Kuchen Die Verbindung von Konditorei und Bücherei ist eine wohl unerwartete Kombination. Deshalb haben die Schemata Architects auch eine Art Bühnenraum zwischen den Bereichen berücksichtigt. Er dient als Pufferzone, verbindet beide und hält gleichzeitig eine gewisse Distanz. In den Räumen bietet sich mit drei Tischen – kreisförmig, dreieckig und quadratisch – die Möglichkeit zur Interaktion. © Takumi Ota Photography


architektur_417_eMag
To see the actual publication please follow the link above