Unterschlupf für Eulen – Owl Creek

13. August 2019 Mehr

Owl Creek Residence

Wie ein Haufen rostiger Eisenteile wirkt das „Owl Creek“ genannte Haus in der bergigen Gegend von Colorado. Aber nur auf den oberflächlichen ersten Blick. Der „Rost“ ist die Farbe von verwittertem Stahl, mit dem ein Großteil der Dächer dieses Luxusheimes verkleidet ist und der auch die Grundstruktur der Architektur bildet.

 

Owl Creek

 

Der Entwurf der „Owl Creek Residence“ entsprang der Idee, dass ein physischer Ort des Zusammenkommens Beziehungen und Verbindungen unter Freunden und Familienmitgliedern mit der Natur verstärken kann. So entstand aus dem Entwurf des aus Portland stammenden Büros Skylab Architecture ein fast dreieckiger Grundriss, der sich in die Hügel des Wintersportortes bei den Snowmass Mountains hineinduckt. Die Architekten haben die natürlichen Gegebenheiten und Neigungen des Terrains dazu benutzt, um die Körper in der Landschaft zu verankern.

Das einsam stehende, von zwei Familien gemeinsam genutzte Haus bietet jegliche Annehmlichkeit, vom Pool über Sauna bis zur Panoramaterrasse. Die Gemeinschaftsflächen sind so angeordnet, dass sie sowohl Privatheit wie auch Offenheit vermitteln. Zusätzlich haben die Planer alle Anstrengungen unternommen, um die Verbindung zwischen den 390 Quadratmeter messenden Innenräumen und der Außenwelt aufrecht zu erhalten. Vom Eingangshof gelangt man durch ein Foyer zu einer Lounge, einem Bereich mit Sitzstufen, die dem Geländeverlauf angepasst sind. Im unteren Bereich der Architektur finden sich fünf Schlafräume, verbunden mit einem langen Gang, der entlang der V-Form des Grundrisses verläuft. Auf dieser Ebene liegen auch das Dampfbad und ein Heißwasserpool. Um die schon erwähnten Verbindungen zum Umraum zu gewähren, gibt es auf einer erhöhten Terrasse einen dreieckigen Outdoorpool und eine riesige Terrasse gleich neben der Küche. Ein kurzer Stiegenlauf verbindet alles mit den Gemeinschaftsräumen, die von einer zweigeschossigen Glaswand abgeschlossen sind. Sie formt die Spitze des dreieckigen Grundrisses. Die Gemeinschaftsräume sind von einer offenen Grundrissstruktur bestimmt.
Die komplexe und verschlungene Stahlstruktur der Architektur hat man unverkleidet gelassen und die Materialpalette noch mit Holz, Stein und verwittertem Stahl ergänzt. Alles dient dazu, die Szenerie der Landschaft mit ihren Farben und Eigenheiten zu betonen und das Innere auszudehnen. Ein moderner Rückzugsort in diesem felsigen Erholungsgebiet.

 

Fotos:©Jeremy Bittermann

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Kategorie: Magazin

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen