Aktuelle Beiträge

Neue Unternehmenszentrale für Bestattung Wien und Friedhöfe Wien

6. Juli 2009 Mehr
Neue Unternehmenszentrale für Bestattung Wien und Friedhöfe Wien

Sieger des Architekturwettbewerbs für künftigen gemeinsamen Betriebsstandort an der Simmeringer Hauptstraße stehen festWien (OTS) - Der Architekturwettbewerb im Rahmen des Projekts "Unternehmenszentrale, Wirtschaftsgebäude und Infopoint am Areal Zentralfriedhof Wien" ist entschieden.In der Sitzung vom 15.6.2009 hat das Preisgericht unter dem Vorsitz von Arch. DI Rüdiger Lainer nach der Stillhaltefrist nun den Startschuss für die Vertragsverhandlungen mit den Siegerprojekten gegeben. Delugan Meissl Associates Architects gewann den Wettbewerb für die Planung der Unternehmenszentrale. Die ARGE Johannes Kaufmann und Riepl und Riepl Architekten konnten die Jury mit ihrem Wirtschaftsgebäude-Projekt überzeugen. Sieger der Ausschreibung von Infopoint und Bestattungsmuseum wurde das Architekturbüro Elsa Prochazka und Baumschlager Eberle Wien ZT GmbH.

Mehr lesen

Ausstellungseröffnung „Skizzen für die Zukunft“ – Werner Sobek

6. Juli 2009 Mehr
Ausstellungseröffnung „Skizzen für die Zukunft“ – Werner Sobek

Wien (OTS) – „Skizzen für die Zukunft“ – Werner Sobek: So lautet der Titel der neuen Architektur-Schau im Wiener Ringturm. Dkfm. Karl Fink (Generaldirektor der Vienna Insurance Group)  eröffnete die Ausstellung am 1. Juli 2009 vor zahlreichen Architekturinteressierten und im Beisein von Prof. Werner Sobek, Prof. Hans Hollein sowie der Kuratoren Prof. Adolph Stiller und […]

Mehr lesen

Wiener Wohnbaupreis 09

29. Juni 2009 Mehr
Wiener Wohnbaupreis 09

Wien besitzt eine fast hundertjährige Tradition im sozialen Wohnbau – von den legendären Gemeindebauten der I. Republik bis zum geförderten Wohnbau unserer Tage. Eine der zentralen Aufgaben des wohnfonds_wien, fonds für wohnbau und stadterneuerung, ist es, nicht nur erforderliche Quantitäten, sondern auch zeitgemäße Qualitäten im geförderten Wohnbau in Wien sicherzustellen. Die zu diesem Zweck 1995 eingeführten Bauträgerwettbewerbe und der Grundstücksbeirat sind international anerkannte Instrumentarien, die der Qualitätsoffensive dienen und als wichtige Impulse für Neuerung und Weiterentwicklung zu sehen sind. Diesem Credo entsprechend, wurde heuer anlässlich des 25-jährigen Jubiläums des wohnfonds_wien erstmals der Wiener Wohnbaupreis 09 ausgelobt. Ziel des Wettbewerbs ist es, jene Beiträge mit hohem Innovationsgehalt hinsichtlich Architektur – Ökonomie – Ökologie, aber auch Nachhaltigkeit, Umsetzung, Nutzerorientierung und Gebrauchstauglichkeit auszuzeichnen.

Mehr lesen

Schindler Award Ausstellung im Museumsquartier

26. Juni 2009 Mehr
Schindler Award Ausstellung im Museumsquartier

Schindler präsentiert die prämierten Projekte des europaweiten „Schindler Award“-Architekturwettbewerbs.  Barrieren beseitigen – Lebensqualität schaffen10 Ideen für Wien – der Schindler Award 1. und 2. Juli 2009 – Arena21 im Museumsquartier Die Ausstellung ist täglich von 12-17 Uhr geöffnet  Der Schindler Award ist ein europaweiter Architekturwettbewerb, der herausragende Projekte unter der zentralen Botschaft „Access for All“ […]

Mehr lesen

Architektur im Knopfloch – Referenz an Loos-Haus

18. Juni 2009 Mehr
Architektur im Knopfloch – Referenz an Loos-Haus

erstes Modell der neuen Edition der WIENER.MANSCHETTENKNOPF.LINIE Die WIENER.MANSCHETTENKNOPF.LINIE präsentiert mit wiener.architektur.zitate eine neue Edition, die auf Wiens Architektur und Architekturgeschichte Bezug nimmt. Das erste Manschettenknopf-Modell – entworfen von der Architektengruppe SPLITTERWERK und ausgeführt von der Schmuckkünstlerin Katharina Schmid – ist eine Referenz an das „Haus am Michaelerplatz“ von Adolf Loos. Ein Aufruf an ArchitektInnen, […]

Mehr lesen

Neuer Standard für Bauprojektmanagement – die neue ÖNORM B 1801-1

16. Juni 2009 Mehr
Neuer Standard für Bauprojektmanagement – die neue ÖNORM B 1801-1

Baukostenprognosen werden oft überschritten und sorgen dann zu Recht für Kritik: Bei öffentlichen Projekten suchen Kontrollorgane die Ursachen, private Investoren kämpfen mit Finanzierungsproblemen. Dem Baumeister und Architekt und kommt eine Schlüsselrolle und besondere Verantwortung im Kostenmanagement zu.Am 1. Juni ist die Überarbeitung der betagten ÖNORM B 1801-1 erschienen und ersetzt damit die bisherigen Teile 1,3 und 4 aus 1995. Durch diesen neuen Standard haben Baumanager Planung und Steuerung der Kosten, Qualität und Termine sowie Dokumentengliederung ihrer Projekte professionell im Griff.

Mehr lesen

Take your chance!

10. Juni 2009 Mehr
Take your chance!

Gewinnen Sie einen Flug zur Tendence nach Frankfurt am Main! Verpassen Sie nicht das Messehighlight im Sommer 2009!Die Tendence 2009 – Internationale Frankfurter Herbstmesse – macht Frankfurt am Main zum internationalen Konsumgütertreffpunkt und zum Pflichttermin für den designorientierten Facheinzelhandel. Die ersten 100 Interessenten erhalten einen Gutscheincode für eine Dauereintrittskarte auf der Tendence in Frankfurt. Darüber […]

Mehr lesen

Ausgabe Mai 2009

9. Juni 2009 Mehr
Ausgabe Mai 2009

Die Ausgabe Mai 2009 dreht sich um das Thema Freizeit & Kultur. Es wird besonders auf die Themen Design, Baustoffe, Glas und EDV eingegangen. Hier können Sie unser aktuelles Magazin online durchblättern Seite 01 – 23 (2,96 MB) Seite 24 – 63 (2,77 MB) Seite 64 – 100 (3,05 MB)   Zur Anzeige der PDF-Dateien benötigen Sie Adobe Acrobat […]

Mehr lesen

bm:ukk – STARTSTIPENDIEN 2009

25. Mai 2009 Mehr
bm:ukk – STARTSTIPENDIEN 2009

In den Sparten bildende Kunst, Architektur und Design, Mode, künstlerische Fotografie, Video- und Medienkunst, Musik und darstellende Kunst, Filmkunst und Literatur schreibt das Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur für den künstlerischen Nachwuchs neu eingerichtete "Startstipendien 2009" aus. 10 START-Stipendien für den künstlerischen Nachwuchs im Bereich Architektur und Design sind zu vergeben.Die STARTSTIPENDIEN stellen eine Anerkennung und Förderung für das Schaffen junger Künstlerinnen und Künstler dar. Sie sollen die Umsetzung eines künstlerischen Vorhabens und den Einstieg in die österreichische und internationale Kunstszene erleichtern. Die Laufzeit der Stipendien beträgt sechs Monate. Sie sind mit je € 6.600,-- dotiert. Eine Bewerbung ist nur in einer der ausgeschriebenen Sparten möglich.

Mehr lesen

Nachhaltiges Planen und Bauen – ohne Ausbildung?

20. Mai 2009 Mehr
Nachhaltiges Planen und Bauen – ohne Ausbildung?

Resümee der Podiumsdiskussion der Bundeskammer der Architekten und IngenieurkonsulentenAm 18. Mai traf sich auf Einladung des Ausschusses Nachhaltigkeit der Bundeskammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten (bAIK) ein hochkarätiges Podium im ERSTE Bank Event Center, um über die Bedeutung der interdisziplinären Ausbildung von ZiviltechnikerInnen im Rahmen des nachhaltigen Planens und Bauens zu diskutieren. In seinen Begrüßungsworten erläuterte Peter Maydl, Vorsitzender des bAIK-Ausschusses Nachhaltigkeit, dass es durchaus einzelne Ansätze zum Thema Nachhaltigkeit im Bausektor gäbe – beispielsweise in Krems, Wien und Graz. In der Ausbildung von ArchitektInnen gehe es jedoch bisher vor allem ums Entwerfen; bei konstruktiv orientierten BauingenieurInnnen um Schnittgrößenermittlung und Bemessung. Dringend notwendig sei die interdisziplinäre Planung von Bauprojekten. ArchitektInnen und BauingenieurInnen müssten lernen, wie der jeweils andere Part denkt. Dazu sei eine weitergehende Zusammenarbeit als bisher - z.B. bei Projektarbeiten während des Studiums - an den Universitäten notwendig. Nachhaltigkeit sei kein singuläres Fach, sondern müsse in alle Einzeldisziplinen einfließen.

Mehr lesen

Die Trends des interzum award: intelligent material & design 2009

12. Mai 2009 Mehr
Die Trends des interzum award: intelligent material & design 2009

Gerade jetzt: mit Design in die ZukunftBesonders in wirtschaftlich schwierigen Zeiten wird gutes Design immer wichtiger, auch – und gerade – für die Zulieferindustrie. Denn heute wirbt man auf zwei Ebenen um die Gunst des Käufers: via Preis und via Qualität. Im Gegensatz zu Niedrig-Preisen verspricht allein die Positionierung mittels Qualität langfristigen Erfolg: Die Konsumenten achten zunehmend auf die Güte der Details. Die Zulieferindustrie bietet daher innovative Detaillösungen und neue Materialien, die für den täglichen Gebrauch gedacht sind und unsere Lebensqualität verbessern. „Die Zulieferbranche agiert als Schlüsselbranche, die Innovationen vorantreibt. Sie ist Innovator für eine ganze Industrie. Design wird in diesem Bereich immer wichtiger, denn es visualisiert die Qualität und entscheidet damit über den wirtschaftlichen Erfolg eines Produktes am Markt“, betont Juror Prof. Dr. Peter Zec. 

Mehr lesen

TAG DER SONNE bei ALCO ’09

12. Mai 2009 Mehr
TAG DER SONNE bei ALCO ’09

Fachvortrag von Photovoltaiktechniker Dipl.-Ing. Rudolf Raymann am 15. MaiWintergärten/Fassaden sind aufgrund ihrer großen Flächen für den Einbau von Solarmodulen zur Nutzung von Sonnenenergie prädestiniert: Der Einsatz in der Glasarchitektur ermöglicht eine wirtschaftlich produktive Nutzung der Glasflächen, ein aktives Bekenntnis zur ökologischen Verantwortung und eine architektonische Aufwertung des Gebäudes. Durch intelligente Integration von halbtransparenten Photovoltaikelementen, die auch zur Beschattung dienen, wird ein Wintergarten zum "Solarkraftwerk".

Mehr lesen