Möbel und Architektur aus Glasfaserbeton

14. Oktober 2016 Mehr

Beton aus dem Raumschiff Enterprise.
Nicht nur im Fernsehen erlebt die beliebte Serie mit der legendären USS Enterprise und ihrem Commander derzeit ein Revival – futuristische, wie aus dem Weltall stammende Möbel aus Glasfaserbeton drängen zurzeit auf den Markt. Dünne, an „Freischwinger“ erinnernde Schalen auf Metallstützen bilden Sitzmöbel mit ausgefallenem Design.
Nicht umsonst erhielt ein Sessel der Kollektion – er hat Ähnlichkeiten mit einer fliegenden Untertasse – den Namen „Kirk“, ein anderes Sitzmöbel „Shorty“. Darin zu sitzen vermittelt ein Gefühl von Privatheit, beschützt von Form und Fülle des Materials, gleichsam eine Insel, ein ganz besonderer Ort. Die sanft geschwungene Betonliege mit dem Namen „Amorphy“ stammt offensichtlich aus der Kajüte von Mr. Spock.

liege_glasfaserbeton

Die einzelnen Stücke sind allesamt Produkte liebevoller Handarbeit eines Beton verarbeitenden Unternehmens aus Deutschland. In Zusammenarbeit mit internationalen Designern entstehen hier außerordentliche Glasfaserbeton-Kreationen für Küche, Bad und Wohnen. Die Herstellung von Glasfaserbeton ist reine Manufakturarbeit. Dabei wurde das Verfahren vom Produzenten perfektioniert. Hergestellt werden diese Objekte größtenteils in Spritztechnik. Nach 20-tägiger Reifezeit wird die Oberfläche dann nachgearbeitet, gewaschen und imprägniert. Das macht die Objektoberflächen witterungsbeständig und verleiht ihnen ihre angenehme Samtheit.

liege_glasfaserbeton1

Im Nature Look sind sie puristisch betongrau oder dunkelgrau, creme oder anthrazit durchgefärbt. Die Farbe wird dabei nicht aufgetragen, sondern als Pigment dem Beton beigemengt. Im Smooth Look erhält die Oberfläche eine Farbbeschichtung nach Wahl mit perlig glatter Haptik. Mit diesem Verfahren sind auch intensive Farben in RAL-Tönen möglich.

liege_glasfaserbeton3

Durch die Glasfasern sind geringe Wandstärken möglich und die Objekte sind relativ leicht. Deshalb ist auch Glasfaserbeton für die Innenarchitektur hervorragend geeignet. Die Oberflächen sind zudem von angenehm haptischer Qualität. Sie sind farblos versiegelt und daher wertbeständig und denkbar pflegeleicht. Das Material lässt sich mit Holz, Stahl und Glas ausgezeichnet kombinieren und ermöglicht maßgeschneiderte Einrichtungen und Objekte für außergewöhnliche Lebensräume. Möbel, die nicht nur Kunstobjekte sind, sondern auch im täglichen Gebrauch Freude bereiten – ein gelebter Purismus.

liege_glasfaserbeton2

Fotos: ©concrete-rudolph.de

Tags: , , , , ,

Kategorie: Interior, Produktnews

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen