Die Aufzugsfahrt als Kunsterlebnis

30. Oktober 2019 Mehr

Die Aufzüge im neuen Kunstmuseum Amos Rex in Helsinki sollten sowohl zur Vision des Architekten passen als auch Technologie des 21. Jahrhunderts mit der Ästhetik des denkmalgeschützten Gebäudes der 1930er Jahre vereinen. KONE lieferte dazu maßgeschneiderte Aufzüge für eine außergewöhnliche Umgebung.

 

 

 

1936 wurde im Herzen der finnischen Hauptstadt ein Gebäude mit beeindruckend minimalistischer Struktur eröffnet, von den Bewohnern Lasipalatsi, „Glaspalast“, genannt und der Rahmen für Restaurants, Ausstellungsräume, Büros des öffentlich-rechtlichen Rundfunks und das Bio Rex-Theater mit 550 Sitzplätzen, das für die Vorführung von Kunstfilmen bekannt ist.
Nach gründlicher Restaurierung und einer enormen Erweiterung des Tiefgeschosses ist es heute die Heimat von Amos Rex, einem privaten Kunstmuseum, das nahtlos in das restaurierte alte Gebäude integriert wurde, einschließlich des wiedereröffneten Bio Rex-Kinos und der Veranstaltungssäle. Die Restaurierung brachte die ursprünglichen Farben, Designs und Materialien des Interieurs zurück, die bei früheren Arbeiten im Laufe der Jahre verloren gegangen waren.

 

 

Das Gebäude als Kunstwerk

Amos Rex ist kein statisches Gebäude, sondern eine Heimat für Kunst, digitale Ausstellungen und Veranstaltungen. Das Gebäude erstreckt sich auf den Platz vor dem Museum, der von einem ehemaligen Busbahnhof in einen blühenden Stadtraum verwandelt wurde, der Einwohner und Besucher gleichermaßen anzieht.
Ziel der Architekten von JKMM rund um Projektleiter Asmo Jaaksi war es, eine Struktur zu schaffen, die in das blühende kulturelle und künstlerische Leben von Helsinki passt und dennoch seine eigene Identität bewahrt: „Amos Rex hat einen funktionalistischen Hintergrund und dies setzt sich in seinem neuen Leben als Kunstmuseum fort. Es ist nicht nur ein Gebäude, das den Besuchern und der Nachbarschaft dient, sondern auch ein Kunstwerk. Die fließenden Dachstrukturen sind Skulpturen. Die Decke der Hauptlobby ist Teil der Architektur, aber auch ein Kunstwerk aus Licht.“

 

 

Reibungsloser People Flow

Jaaksi weist darauf hin, dass Architektur kein Standbild ist: „Um ein Gebäude zu nutzen und zu genießen, müssen Sie es durchqueren. Sie nähern sich dem Gebäude und betreten die Lobby. Als nächstes machen Sie eine vertikale Fahrt in einem Aufzug, ein sehr wichtiger Moment. Ein Aufzug ist Teil der Architektur, aber das Fahren soll ein Erlebnis sein.“
Der Veranstaltungsort benötigte Aufzüge, die die vielfältigen Verwendungszwecke und Nutzer bedienen, die sich mit jeder Ausstellung und Veranstaltung ändern. Die neuen KONE Aufzüge sind als Teil der Architektur und des visuellen Erscheinungsbilds des Gebäudes daher so konzipiert, dass sie optimal in diese sich stets wandelnde Umgebung passen.
Die Wände der Aufzüge sind mit programmierbaren Lichtern und Animationen versehen, die auch mit Lautsprechern ausgestattet sind, um ein akustisches Element hinzuzufügen. Dank der neuen Technologie können die Themen und die Stimmung der Erlebnisaufzüge im Amos Rex während des Lebenszyklus des Gebäudes geändert werden. Viele verschiedene Leute kommen ins Amos Rex, um in den Restaurants zu essen, einen Film zu sehen, zu einem Firmentreffen zu gehen oder eine Kunstausstellung zu besuchen.
Die Aufzüge müssen vielseitig und für jedermann zugänglich sein, bestätigt Timo Tiainen, Konzept- und Designleiter bei KONE: „Zuerst beginnen wir mit dem Fundament von Sicherheit, Komfort und Nutzen. Dann überlegen wir, wie wir zur Besuchererfahrung beitragen und den Menschen Freude bereiten können“ und ergänzt: „Ich hoffe, die Leute werden später sagen: Oh ja. Ich erinnere mich, dass ich in diesem Aufzug gefahren bin!“

 

KONE AG
T +43 (0)1 863 67-0
office.at@kone.com
www.kone.at

 

 

Fotos: Kone

 

Tags: , , , , , , , ,

Kategorie: Haustechnik, Produktnews

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen