EIN NATURPRODUKT FÜR DEN AUSSENBEREICH

27. Februar 2015 Mehr

 

DER MARMOR VON MARGRAF

Seit über einem Jahrhundert steht Margraf berühmten internationalen Architekten sowohl in Italien wie auch im Ausland bei der Verwirklichung ihrer bedeutenden Ideen zur Seite und wurde dadurch zu einer herausragenden Leitfigur des „Made in Italy“ weltweit. Auf die ersten amerikanischen Wolkenkratzer folgte die Realisierung zahlreicher bedeutender Bauwerke wie beispielsweise dem Coca-Cola Building in Atlanta, dem IBM Tower in Georgia, dem World Financial Center in New York (Entwurf von Pelli Clarke Pelli Architects) sowie dem Terminal 3 des neuen Pekinger Flughafens von Norman Foster. Marmor und Naturstein von Margraf gehören heutzutage einfach zu relevanten Bauwerken dazu.

Die lange Tradition der Marmorbearbeitung wie auch die Auswahl von natürlichen Materialien für Baugewerbe und Architektur von Niveau unter Rücksichtnahme auf die Umwelt hat es dem Unternehmen ermöglicht, unübertroffen beim Anschluss und der Auswahl der Endbearbeitungen, der Abmaße und Formen zu sein. Diese eignen sich wunderbar dafür, den Außenanlagen von Privatanwesen, Wohnkomplexen, Hotels und öffentlichen Bereichen einen ganz besonderen Glanz zu verleihen.

Der Marmor von Margraf als Darsteller im Raum mit einer einzigartigen Konnotation, und zwar nicht nur für Außenverkleidungen und vorgehängte hinterlüftete Fassaden, sondern auch bei Eingangstreppen, Design-Brunnen, Bänken sowie Blumentröge für einen unnachahmlichen und unverwechselbaren Charakter.

Natürliche Materialien zum Veredeln für moderne und geschmackvolle Eleganz. Design, Haltbarkeit und Widerstandsfähigkeit werden bestmöglich bedient, sodass dem Architekten und dem Planer vielfältige ansprechende Lösungen zur Verfügung stehen: Blu Perla und Crema Nuova gestockt oder beflammt; Lipica Fiorito und Lipica Unito gestockt, beflammt oder geriffelt; Pietra Ducale und Trani gestockt. Es sind verschiedene Modulformate mit folgenden Abmessungen erhältlich: 30×30 cm, 40×40 cm, 30×60 cm und mit freier Länge in der Version 30 oder 40 cm; die Stärke beginnt bei allen Formaten ab 3 cm.

Nach UNI EN 1341:2003 sind alle von Margraf angebotenen Marmore für den Außenbodenbelag nach 48 Frost-/Tauzyklen frostsicher und auch gegenüber sehr niedrigen Temperaturen widerstandsfähig.

Außerdem bietet Margraf exklusive Materialien an, die aus den eigenen Steinbrüchen stammen wie die Fossilmarmore Lipica Unito und Fiorito sowie Pietra Ducale. Sie werden in Slowenien und Italien abgebaut.

Rutschfeste Oberflächen

Die technische Forschung von Margraf hat eine Anzahl von Oberflächenendbearbeitungen entwickelt, die für einen besonders anpruchsvollen Aspekt und eine hohe Rutschfestigkeit beim Außenbodenbelag sorgen.

Margrafs Vorschläge zur Endbearbeitung:

  • Stocken: Bei dieser Bearbeitung wird dem Marmor sein grobes Aussehen verliehen, wobei Unterschiedlichkeiten und Abweichungen verschwinden. Diesen Effekt erhält man mithilfe eines Hammers mit pyramidenförmigen Zähnen. Die Rauheit beim Endergebnis kann grob oder fein mit verschiedenen Zwischenstufen sein.
  • Riffelung: Gekennzeichnet durch nebeneinanderliegende Rillen, die durch diamantbesetzte Schleifscheiben oder durch vielfältige Werkzeuge mit unterschiedlichen Profilen erzeugt werden.
  • Beflammung: Ein Verfahren, bei dem Sauerstoff und Gas zum Einsatz kommen. Die Flamme wird mit hoher Temperatur (2500 – 3000°C) auf die zu behandelnden Oberflächen aufgetragen. Dabei kommt es zu einem Thermoschock, wobei eine Volumenvergrößerung entsteht, die zu Abplatzungen führt. Die Oberflächenstruktur besitzt danach ein raues, reliefartiges Aussehen. Da der Stein nach diesem Prozess des Aufschmelzens gegenüber aggressiven Stoffen in der Atmosphäre und erosiven Vorgängen beständiger ist, ist die Beflammung insbesondere für den Außenbereich geeignet, darf aber fachmännisch nur auf solchen Marmorsorten angewendet werden, die gegen starke Temperaturschwankungen beständig sind.

Über Margraf

Die Geschichte von Margraf – ursprünglich Industria Marmi Vicentini – beginnt 1906 in Chiampo, in der Provinz Vicenza, und zeichnet sich schon seit der Gründung durch eine extreme Aufmerksamkeit für Forschung und technologische Innovation aus und vor allem durch die enge Zusammenarbeit mit prestigereichen internationalen Architekten. Nach mehr als 100 Jahren gehört Margraf zu Recht zu den weltweit führenden Unternehmen der Branche. Eine meisterhafte Gewinnung der Marmoren aus den Marmorbrüchen, um sie in geschliffene Platten oder kleine Fliesen zu verwandeln, und ein breit gefächertes Sortiment kostbarer Materialien und exzellenter Produkte für das Bauwesen und die Architektur (von den internen Wandverkleidungen bis zu den externen Fassaden und den Einrichtungselementen, vom Badezimmer bis zur Küche) sind nur einige der Vorteile, durch die Margraf heute in aller Welt bekannt ist und geschätzt wird. Alles ohne den Respekt vor der Umwelt aus den Augen zu verlieren, sondern im Gegenteil in alle Bereiche zu investieren, die jede Art von Umweltschaden reduzieren: von den technologisch fortschrittlichsten Ausrüstungen bis zu den Projekten zur Nutzbarmachung der Landschaft und bis hin zu starken Investitionen in Energieeinsparungen und in die Nutzung erneuerbarer Ressourcen. Bei Margraf sind Vergangenheit und Gegenwart perfekt verknüpft: Ein Unternehmen der Spitzenklasse, das sich kräftig und enthusiastisch in die Zukunft bewegt.

www.margraf.it
www.facebook.com/margraf.industriamarmivicentini

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Kategorie: Boden, Produktnews

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen