Intelligente Heimtextilien: Ein Rollo als Fernseher

18. Mai 2017 Mehr

Das 21. Jahrhundert ist von einem rasanten technischen Fortschritt geprägt, der auch die Zukunft von klassischen Fensterdekorationen wie Rollos verändern wird. Es gibt gleich mehrere Entwicklungen, die wie Science Fiction anmuten, aber schon recht bald Wirklichkeit werden könnten.
Ein über Smart-Home-Technik steuerbarer Fenster-Sonnenschutz ist zum Beispiel schon längst Realität. Damit kann ein Rollo sogar von der anderen Seite der Erde gesteuert werden. Auch existieren schon länger Sonnenschutztypen, die durch speziell isolierende Beschichtungen oder integrierte Luftkammern Heizwärmeverluste senken, wie thermoregulierende Rollos und Wabenplissees.

Was aber noch maßgeblich Einfluss nehmen wird, ist die aktuelle Erforschung und Fortentwicklung intelligenter Textilien, sogenannter „Smart Textiles“ und die zunehmend ausgefeiltere Digitalisierung.

 

Rollo_Leinwand

 

Leuchtende Stoffe und rollbare TV-Bildschirme

In der Textiltechnik werden „intelligente“ Stoffe heutzutage problemlos unter anderem mit Displays, Micro-Datenträgern oder Leuchtdioden ausgestattet. Komponenten und Prozesse werden lediglich verfeinert. In diesem Zusammenhang ist zugleich die Entwicklung in einer ganz anderen Branche interessant: Anfang 2017 wurde von asiatischen TV-Geräte-Herstellern auf der „International Consumer Electronics Show“ (CES), einer Fachmesse für Unterhaltungselektronik in Las Vegas, ein spannender Labor-Geniestreich angekündigt: hauchdünne, selbstleuchtende Fernseh-Bildschirme. Derzeit wird daran geforscht und gearbeitet, dass diese Displays künftig, ähnlich wie ein Textil, zusammengerollt werden können.
Es ist davon auszugehen, dass beide ursprünglich voneinander unabhängigen Forschungszweige sich künftig nicht nur gegenseitig beflügeln, sondern auch direkt miteinander verknüpft werden.

 

Rollo Fernseher

 

Alles auf digital: Ein Seitenzugrollo als Lampe, Fernseher oder Energiequelle

Entsprechend könnte laut Onlinehändlern wie Livoneo ein herkömmliches Seitenzugrollo künftig wie gewohnt Sonnen- oder Sichtschutz bieten und gleichzeitig als Fernseher oder auch als Lampe am Fenster fungieren. Mit Solarzellen bestückt könnte ein Rollo den Haushalt überdies mit Energie versorgen. All das wird konkret umsetzbar sein.
Ob sich derlei Hightech-Neuigkeiten in Zukunft auf dem Markt behaupten, steht auf einem anderen Blatt. Letztlich werden moderate Produktionskosten, ein für den Konsumenten nachvollziehbarer Preis und natürlich auch die Nachfrage selbst über die Durchsetzungsfähigkeit dieser Multifunktionsprodukte entscheiden.

 

Fotos: © Livoneo.de

Tags: ,

Kategorie: Nachrichten, News

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen