Aluminium-Architektur-Preis 2014 ausgeschrieben

23. Juli 2014 Mehr

Das Aluminium-Fenster-Institut (AFI) schreibt in Zusammenarbeit mit der Architekturstiftung Österreich und der IG Architektur den mit 10.000 Euro dotierten Aluminium-Architektur-Preis 2014 aus.

Mit dem Preis werden innovative, herausragende architektonische Leistungen ausgezeichnet, die die gestalterischen und technischen Möglichkeiten von Aluminiumprofilen aufzeigen, sowie die Dauerhaftigkeit und Wertbeständigkeit von Aluminiumanwendungen, die die Gemeinschaftsmarke ALU-FENSTER führen, dokumentieren. 

Die Einreichung erfolgt heuer erstmals ausschließlich online bis spätestens 22. September 2014, 12:00 Uhr. Die Preisverleihung findet am 13. November 2014 im Erste-Bank-Event-Center in Wien statt.

Einreichung und weitere Informationen unter: www.alufenster.at/AAP2014


Bernhard Marte, Wolfgang Großruck
Bildrechte: www.alufenster.at | Herbert Raffalt

Bernhard Marte (Gewinner des Aluminium-Architektur-Preis 2012 der Gemeinschaftsmarke ALU-FENSTER) mit Wolfgang Großruck, Altbürgermeister der Stadtgemeinde Grieskirchen und verantwortlicher Bauherr für das Schulzentrum Grieskirchen, für das die Architekten den Preis erhielten.


Mag. Harald Greger, Geschäftsführer Aluminium-Fenster-Institut
Bildrechte: cityfoto/Roland Pelzl

Barbara Feller (Geschäftsführerin Architekturstiftung Österreich)
Bildrechte: www.alufenster.at | Herbert Raffalt
LOGO Aluminium-Architektur-Preis 2014
Bildrechte: www.alufenster.at | Rudolf Fuchs
Titelbild: Schulzentrum Grieskirchen . Marte.Marte Architekten
Bildrechte: www.alufenster.at | Bruno Klomfar

Tags: , , , , , ,

Kategorie: Nachrichten

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen