Neuauflage – Concrete Student Trophy 2018

7. März 2018 Mehr

Eine Interessensgemeinschaft bestehend aus der HABAU Hoch- und Tiefbaugesellschaft m.b.H., der PORR GesmbH, der Strabag AG, der iC consulenten Ziviltechniker GesmbH, der DOKA GmbH, dem Verband Österreichischer Beton- und Fertigteilwerke (VÖB), dem Güteverband Transportbeton (GVTB) und der Vereinigung der Österreichischen Zementindustrie (VÖZ), unter der fachlichen Begleitung österreichischer Universitäten, vergibt 2018 zum dreizehnten Mal die Concrete Student Trophy. Der Preis wird für herausragende Projekte und Seminararbeiten vergeben, die interdisziplinär entwickelt wurden und bei deren Gestaltung und Konstruktion dem Werkstoff Beton eine wesentliche Rolle zukommt.

 

Märkte generieren funktionsbedingt Lebendigkeit. Die Aufgabenstellung – Entwurf einer Markthalle am Grazer Jakominiplatz – nutzt dies und fragt nach Möglichkeiten, den Ort im Stadtgefüge neu zu denken. Als wesentliches Gestaltungselement fungiert dabei die Tragstruktur aus Beton. Gefordert sind folglich innovative und individuelle Lösungen zur Konstruktion und Materialität, die entscheidend zur Aufenthaltsqualität und Atmosphäre beitragen. Der Jakominiplatz ist einer der größten Plätze in Graz. Er liegt im Süden des ersten Stadtbezirks Innere Stadt und zählt neben dem Europaplatz beim Hauptbahnhof zu den zentralen Verkehrsknotenpunkten der Stadt. Alle Straßenbahnlinien, zehn Buslinien und zahlreiche Regionalbuslinien haben hier ihre Halte- und Umsteigepunkte. Die Ausschreibungsunterlagen der Concrete Student Trophy mit den technischen Rahmenbedingungen stehen ab 1. März 2018 zur Verfügung. Die Preisverleihung findet am 22. November 2018 in Graz statt.

 

grazer-jakominiplatz

Concrete Student Trophy 2018: Interdisziplinäre Studententeams sollen eine fiktive Markthalle entwerfen.

© Z+B/Huber

 

www.zement.at/concretestudenttrophy

Tags: , , , , , , , , ,

Kategorie: Magazin, News