25 Jahre „European Union Prize for Contemporary Architecture – Mies van der Rohe Award“

14. Oktober 2013 Mehr

Harpa - Reykjavik Concert Hall and Conference Centre, 

Nach Stationen z. B. in New York (MoMa) und Mailand (Triennale) ist die dazugehörige Jubiläumsausstellung, in der alle Preisträger-Projekte der letzten 25 Jahre präsentiert werden, nun im Joanneumsviertel zu sehen, das es 2013 als einziges österreichisches Projekt auf die Shortlist dieses renommierten Preises schaffte.

Seit 1988 vergibt die Europäische Kommission den European Union Prize for Contemporary Architecture – Mies van der Rohe Award – seit 2001 ist diese Auszeichnung zugleich der offizielle Architekturpreis der Europäischen Union, ergänzt um einen Sonderpreis für junge Architektinnen und Architekten.
Die Ausstellung zeigt die Gewinnerprojekte des letzten Vierteljahrhunderts in chronologischer Abfolge anhand von Fotografien und beschreibenden Texten. Zusätzlich sind drei begleitende Videos zum Award zu sehen. Im Rahmen der Ausstellungseröffnung wird auch die neue Publikation über das Joanneumsviertel Vom Bauplatz zum Schauplatz. Entwicklung, Bau und Nutzung des Joanneumsviertels vorgestellt.

Die Ausstellung ist von 17.10. – 10.11.2013 im Johanneumsviertel in Graz zu sehen.

www.museum-joanneum.at 

Tags: , , , ,

Kategorie: Veranstaltungen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen