aspern INTERNATIONAL

24. März 2015 Mehr

 

Ideas for Change: Ein internationaler Blick

Eine Kooperation des Architekturzentrum Wien mit Wien 3420 Aspern Development AG im Rahmen der VIENNA BIENNALE 2015: Ideas for Change

  • Symposium: Sa, 20.06.2015, 10 – 17.15 Uhr, Architekturzentrum Wien,Podium
  • Ausstellung: Do, 11.06. – Mo, 24.08.2015, Architekturzentrum Wien, Halle F3 Fr, 28.08. – Di, 04.10.2015, Technologiezentrum aspern IQ (Foyer)

Wien gehört zu den am stärksten wachsenden Städten Europas. Das größte Stadtentwicklungsgebiet ist aspern Die Seestadt Wiens im Osten der Stadt. Die Wien 3420 Aspern Development AG führt in Kooperation mit dem Architekturzentrum Wien einen geladenen Ideenwettbewerb für ein Grundstück im Seeparkquartier in aspern Die Seestadt Wiens durch. Sieben ausgewählte Architekturbüros aus ganz Europa nehmen daran teil. Ziel des Wettbewerbes ist es, alternative Herangehensweisen an die Architektur der Stadt zu entwickeln. Im Vordergrund stehen Themen, die die Stadt täglich beschäftigen. Gesucht werden Ideen für positiven Wandel und neue Formen für nutzungsneutrale Gebäude. Durch die Neuinterpretation von Wiener Traditionen soll eine weitergefasste Debatte über die Zukunft und die Kohärenz der Stadt ermöglicht werden.

 

 

Die Ergebnisse dieses Wettbewerbes werden bereits vor der Jurysitzung im Rahmen der VIENNA BIENNALE 2015 präsentiert und diskutiert. Die Ausstellung aspern INTERNATIONAL bietet sowohl der Jury als auch der Öffentlichkeit die Möglichkeit, die Wettbewerbsarbeiten und weitere Projekte aus dem Werk der teilnehmenden ArchitektInnen kennenzulernen. Jedes Architekturbüro präsentiert am 20. Juni 2015 sein eingereichtes Projekt in einem öffentlichen Symposium und stellt sich damit den Fragen und Anmerkungen der Jury, der KollegInnen und des interessierten Publikums. All diese Diskussionsinhalte bilden die Grundlage für die Juryentscheidung, die am 7. Juli 2015 veröffentlicht wird. Ein Experiment, das Veränderung in Richtung Partizipation, Mitsprache und Demokratisierung von Stadt signalisiert.

Im Rahmen der VIENNA BIENNALE 2015 werden mehrere Führungen durch aspern Die Seestadt Wiens angeboten. Außerdem veranstaltet das Architekturzentrum Wien Kinder-Workshops vor Ort.
Termine ab April 2015 auf www.azw.at

Kurator: Dietmar Steiner, Direktor Az W
Projektkoordination: Karoline Mayer, Az W

 

Jury / Beirat:

  • Louisa Hutton, Sauerbruch Hutton Architekten (Juryvorsitzende)
  • Claudia Nutz, Vorständin der Wien 3420 aspern development AG
  • Dietmar Steiner, Direktor Az W
  • Silja Tillner, Architektin und Mitglied des aspern Beirats
  • Christoph Thun-Hohenstein, Direktor MAK
  • Maria Vassilakou, Vizebürgermeisterin und Amtsführende Stadträtin für Stadtentwicklung, Verkehr, Klimaschutz, Energieplanung und BürgerInnenbeteiligung
  • Helmut Wimmer, Architekt

Teilnehmende Architekturbüros:

Subventionsgeber:

Text & Fotos: Az W

 

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Kategorie: Veranstaltungen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen