Ausstellung: Otto Bartning (1883-1959)

3. April 2017 Mehr

Otto Bartning (1883-1959)
Architekt einer sozialen Moderne

Ausstellung 31. März – 18. Juni 2017
Akademie der Künste, Hanseatenweg 10, 10557 Berlin

 

 

Otto Bartning

Otto Bartning, Baustelle Deutscher Reichspavillon, Mailand, 1926. 


Fotograf unbekannt.
© Atlantik Photos & Co.

 

Die Ausstellung „Otto Bartning (1883-1959). Architekt einer sozialen Moderne“ würdigt erstmals alle Bereiche des vielschichtigen Lebenswerks Otto Bartnings. Als Architekt und Theoretiker der Moderne, als Inspirator und Kritiker, Schriftsteller und Berater hat Bartning die Baukultur des 20. Jahrhunderts nachhaltig geprägt. Dabei setzte er neue Maßstäbe in der engen Verbindung von künstlerischem Anspruch und sozialer Verantwortung, berücksichtigte in seinen in ganz Deutschland und auch im europäischen Ausland errichteten Kultur-, Sozial- und Wohnbauten menschliche Bedürfnisse, Gebrauchsfähigkeit und Akzeptanz. In seinem Bestreben, stets auch der spirituellen Dimension im Leben der Gesellschaft einen angemessenen Raum zu geben, wurde er schon früh zum Protagonisten des modernen evangelischen Kirchenbaus.

 

Weitere Informationen:

www.adk.de/bartning

Ausstellung: 31. März – 18. Juni 2017
Di 11-20 Uhr, Mi-So 11-19 Uhr
Eintritt € 6/4, bis 18 Jahre und Di ab 15 Uhr Eintritt frei

Akademie der Künste, Hanseatenweg 10, 10557 Berlin, Tel. 030 200 57-2000

 

Text: www.gisela-graf.com

 

 

Tags: , ,

Kategorie: Veranstaltungen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen