Ein schlichter Blickfang – Lasagneria

30. Oktober 2018 Mehr

Es gibt Pizzeria, Spaghetteria, Gelateria – also warum nicht auch eine Lasagneria? Diese befindet sich im hippen Stadtteil von Vinohrady in Prag und wurde von den mar.s architects entworfen und gestaltet.

 

Lasagneria

 

Das Projekt wurde 2017 auf einer Fläche von nur 62 Quadratmetern mit dem vergleichsweise geringen Budget von 58.000 Euro realisiert. Die ehemalige Greißlerei wird von einem großen Schaufenster und einer hellen Inneneinrichtung charakterisiert. Jedes Gericht, jeder Teil der Lasagne wird direkt im Bistro zubereitet, entweder in der Küche, die durch eine große Öffnung mit dem Vorderraum verbunden ist, oder auf der Bar des Restaurants, die sich so als zentrales Element der Gestaltung präsentiert. Die beiden horizontalen Ebenen, der Boden und die Decke, sind die Hauptmerkmale des Designs. Der Fußboden besteht aus Eichenparkett, lange, geölte Bretter, die im englischen Verband verlegt sind und gleichformatigen weißen Fliesen. Diese verschränken sich mit dem Holzboden und befinden sich in den stark begangenen und benutzten Teilen des Raumes und ebenso an der Wand hinter der Bar. Unter der Decke hängt eine zweite Decke aus ein paar Kilometern schwarzer Drahtseile. Diese formen ein irreguläres Netzgewebe. Dazwischen findet man eine Serie einfacher, atypischer Sperrholztische mit einer hellen Lasur. Beleuchtet wird das Bistro von normalen Edison-Glühbirnen und stellenweise sind an den Wänden typisch tschechische Grafiken appliziert.

 

 

Fotos:©BoysPlayNice

Tags: , , , , , , , , , , ,

Kategorie: SHOP-ARCHITEKTUR