Erlebniswelt Mode

28. Mai 2015 Mehr

 

Seit 1934 ist Honer in Ulm etabliert. Zunächst als Fachgeschäft für Herren- und Knabenkleidung in der Frauenstraße gegründet bezog das Unternehmen 1956 die Räumlichkeiten in der Neuen Straße. 2014 wurde das Modehaus nun komplett renoviert – und das bei laufendem Betrieb.

 

OK_Honer_01

 

Außen wurde die Tondachziegeldeckung inklusive Wärmedämmung erneuert und die Fassade komplett neu saniert und gestaltet. Und auch innen wurde das Gebäude technisch und vor allem optisch auf Vordermann gebracht – und das ohne wesentliche Umsatzeinbußen, denn während der Umbauphase im Herrenhaus unten konnte der Betrieb bei der Damenmode in den oberen Stockwerken weiter aufrecht erhalten werden. Für die verschiedenen Zielgruppen sollten, so Geschäftsführer Karl-Josef Werner, ganz unterschiedliche Themenwelten mit verschiedenartigen atmosphärischen Erscheinungsbildern geschaffen werden. Gelungen ist dies dem mit der Gesamtkonzeption und Umsetzung beauftragten Designhaus Winkelmann aus Fulda.

Vorrangiges Umbauziel war die konsequente Öffnung in Richtung jüngerer Kundenzielgruppen durch die Schaffung eines adäquaten Interieurs. Sorgfältig platzierte Accessoires wie Vintage-Sitzmöbel und ein antiker Billardtisch verwandeln die Verkaufsfläche hier in einen englischen Herrenclub, Industrie-Ambiente, Street Art und Disco-Atmosphäre kommunizieren dort Club-Feeling für jüngere Menschen. Unterstützt wird das jeweilige Raumgefühl durch die ausgesuchte Bodengestaltung. So geht etwa ein Parkettbelag in Teppichform in einen flauschigen Teppich im Kopfsteinpflaster-Look über, der trotz der roughen Optik durch sein angenehmes Laufgefühl überrascht.

 

OK_Honer_02

 

Die vorhandene Decke wurde vollständig geöffnet, dunkel gestrichen und mit einem ebenfalls schwarzen Stromschienen-System mit gleichfarbigen LED-Adapterstrahlern mit Passivkühlung ausgestattet. In einigen Bereichen wurden großflächige LED-Leuchtrahmen mit Motivdruck installiert, die den Eindruck eines Glasdachs simulieren. In den Umkleidekabinen sorgen Pendelleuchten im Industrial-Look für das passende Licht. Und in den Schaufenstern erzeugt eine programmierbare dynamische Lichtsteuerung schon von Weitem ihre aufmerksamstarke Anziehungskraft. Und das mit Erfolg. Denn mit der jüngsten Investition von rund zwei Millionen Euro ist Honer in Ulm vor allem eines gelungen: Ein klares Bekenntnis zum stationären Handel und seinem Potenzial als abwechslungsreiche Erlebniswelt.

 

Modehaus Horner

Adresse: Neue Straße 73-75, 89073 Ulm / D
Bauherr: Bekleidungshaus Martin Honer GmbH & Co. KG
Gestaltungskonzept: Winkelmann Impulse
Lichtarchitektur: D&L Lichtplanung
Verkaufsfläche: 2.500 m2
Bauzeit: 14 Tage
Eröffnung: 30.9.2014
Investitionsvolumen: ca. 2 Mio. Euro

 

Text: Heidrun Schwinger / Fotos: D&L Lichtplanung

 

Tags: , , , ,

Kategorie: SHOP-ARCHITEKTUR

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen