Holz als Konzept – Tohoku Standard

2. Oktober 2017 Mehr

Der Souvenirshop „Tohoku Standard“ in der Stadt Sendai in Japan hat sich auf handgefertigte Waren speziell aus der Region Tohoku spezialisiert. Die Inneneinrichtung des Ladens stammt von Ishinomaki Laboratory, einem Holzbetrieb ebenfalls aus der erwähnten Region. Keiji Ashizawa Design und deLINIUM arquitectes haben den Shop entworfen und gestaltet.

Das Neue am Konzept der Einrichtung ist, dass jedes Stück, jedes einzelne Modul auch mitverkauft werden kann (zusammen mit dem Objekt, das gerade ausgestellt wird). Zu diesem Zweck hat man ein Produkt von Ishinomaki Laboratory, den Carry Stool, einen kleinen Hocker aus Holz, der auch als Trage oder Container funktioniert, zu einem Regalsystem kombiniert. Die Regale sind entlang der Wände aufgebaut und die einzelnen Holzmodule durch simple Klammern verbunden um eine Steifigkeit zu erzielen. Andere einfache Stücke der Ishinomaki Laboratory Collection werden als Sockel für Präsentation und die weitere Ladeneinrichtung benutzt. Es entspricht dem Geist dieses Designs, ursprüngliche, einfache Materialien zu verwenden, um ein in mehrfacher Weise funktionales Möbel zu kreieren.

Tohoku Standard selbst kann man als „Experiment“ bezeichnen. Eine Raumkreation unter Benutzung von Möbeln, komplett integriert in die Ideologie einer Marke. Die Kombination aus der Einfachheit und der Demut des Materials Holz schafft eine Atmosphäre, die allen einzelnen Objekten in dem Laden eine Eigenständigkeit und auch Schönheit gibt.

 

Fotos:  @Takumi Ota

Tags: , , , , , , ,

Kategorie: SHOP-ARCHITEKTUR