Rabe, Spatz und Papagei – Stockmann Department Store

6. April 2018 Mehr

Die wohl größte Warenhauskette Skandinaviens wurde 1862 in Helsinki von dem aus Ritzerau bei Lübeck stammenden Kaufmann Georg Franz Stockmann gegründet. Heute ist Stockmann eine AG und in 17 Ländern mit über 500 Filialen in den Geschäftsfeldern Einzelhandel, Immobilien und Mode aktiv. In Tapiola, nahe der finnischen Hauptstadt, bespielt der Department Store nun auch drei Stockwerke einer großen Einkaufs-Mall.

 

170610_stockmann_tapiola_001

 

Tapiola ist eine idyllische Gartenstadt, deren einzelne Häuser weit voneinander entfernt im Wald verstreut liegen. Die Nähe zur Natur sollte daher auch im Design des Kaufhauses spürbar werden – wie ein roter Faden, der sich durch alle Ebenen des knapp 8.200 Quadratmeter umfassenden Department Stores zieht. Gleichzeitig wünschten die Bauherren aber auch eine klare Differenzierung der einzelnen Sortimentsbereiche.
Dabei ließ sich das Stuttgarter Büro blocher partners von Finnlands weitläufiger Seen- und Waldlandschaft inspirieren. So schmücken dekorative Wandelemente in Blätterform einzelne Wandbereiche und dienen gleichzeitig der Orientierung. Kunstvolle, ornament­reiche Tiermotive verzieren die Umkleidekabinen, einzelne Grünpflanzen holen Natur ins Haus. Durch den Einsatz eines durchgängigen Holzelements im Luftraum über alle Geschosse wurde außerdem eine starke gestalterische Klammer geschaffen, welche die einzelnen Bereiche miteinander verbindet.
Die Differenzierung der eingesetzten Materialien und Lichtstimmungen heben hingegen den Charakter der jeweiligen Warengruppen hervor. So ist etwa der Herrenbereich im ersten Stock von urbanem Look geprägt. Die Sportabteilung präsentiert sich in frischen weiß-grünen Farbtönen und der Bereich Casual Damen schafft mit mit edlen, rotbraunen Wandelementen ein heimeliges Waldfeeling. Luxuriös wird es in der Premium-Damen-Abteilung auf der zweiten Verkaufsebene. Elegante Outfits, Kosmetik, Accessoires, Handtaschen und Lingerie werden hier in einem Ambiente präsentiert, das von goldfarbenem Gewebe, kupferfarbenen Regalsystemen und expressiven, großformatigen Leuchten in Kreisform geprägt ist.
Das Herzstück der dritten Ebene, der Themenbereich Home & Living, bietet mit hohem Eichenholzanteil ein besonderes Wohlfühlambiente. Wichtig ist aber auch der spielerische Umgang mit dem – oft rauen Klima – der finnischen Landschaft. Für die Kids-Welt entwickelte die Kommunikationsagentur typenraum aus der blocher partners Unternehmensgruppe deshalb spielerische Ansätze, die – zumindest teilweise – auf die finnische Flora und Fauna verweisen: Heimische Vogelmotive wie Spatz und Rabe – dazwischen aber auch ein gar nicht so heimischer Papagei – markieren die jeweiligen Kleidergrößen.
Immerhin ist finnisches Design doch auch immer von einem Augenzwinkern begleitet. Ein wenig nordischer Humor darf schon sein. Und natürlich auch Entertainment. Umkleiden in Vogelkäfigform verwandeln so etwa das Anprobieren in eine unterhaltsame Angelegenheit. Digitale Unterstützung bieten dabei in jeder Kabine installierte iPads. Durch einfaches Scannen lassen sich die benötigten Wunschgrößen bei der Verkäuferin neu ordern. Diesen Service bietet das gesamte Haus Stockmann, wodurch das Umkleiden nicht nur für die Jüngsten zum kurzweiligen Erlebnis wird.

 

 

Projekt: Stockmann Department Store
Adresse: Tapionaukio 4 Stockmann Tapiola 02100 Espoo, Finnland
Bauherr: Stockmann Plc, Helsinki, Finnland
Innenarchitektur: blocher partners, Stuttgart
Ladenbau: Ganter Interior GmbH, Waldkirch
Beleuchtung: Granlund, Helsinki, Finnland
Verkaufsfläche: 8.185 Quadratmeter
Bauzeit: 1,5 Monate
Eröffnung: März 2017

Fotos:©Kuvatoimisto Kuvio Oy

Tags: , , , , , , , , , ,

Kategorie: SHOP-ARCHITEKTUR