Reines Understatement – Studio Sybarite

10. April 2018 Mehr

In Miamis Design District hat das Londoner Studio Sybarite den neuen Flag­ship-Store des luxuriösen Modelabels Joseph entworfen. Die Designer gestalteten bereits über 50 Läden weltweit für das Label und jeder der Shops beinhaltet eine kulturelle Referenz zum jeweiligen Ort und natürlich das Branddesign der Marke. Auf einer Fläche von 285 Quadratmeter ist dies der größte Shop weltweit. Er verbindet die ästhetische Sprache des Labels mit der kulturellen Identität von Miami.

 

JOSEPH-MDDA-15

 

Es ist ein Spiel der Gegensätze: Strenge geometrische Linien, schwarz und weiß steht für maskulin und feminin. Als Signatur zieht sich eine schwarze Linie durch die Gestaltung, wie eine Augenbraue ist sie auch auf der Fassade bei den Öffnungen der Fenster zu erkennen. Im Inneren umrahmt sie die Displays für die Kleider. Diese Linie zieht sich auch an der Decke weiter, wo sie geometrische Öffnungen für die Lichtelemente ausschneidet. Lang gestreckte LED Bänder werden von Spots zur Anstrahlung der einzelnen Objekte unterstützt. Sie schaffen ein attraktives, atmosphärisches Ambiente für Kleider und Kunden. Die Referenz an das Miami der 40er und 50er Jahre entsteht durch Gesten und Elemente wie die spiralförmige Erschließungstreppe in der Mitte und deren geschwungenen Handlauf. Sie setzt den Kontrapunkt zu den geometrischen Displays und dem polierten Betonestrich am Boden.
Zum ersten Mal taucht auch ein gekurvtes Element in dem Design der Modemarke auf und diese Korkenziehertreppe scheint komplett schwarz zu sein. Erst beim Näherkommen bemerkt der Kunde die weißen, glänzenden Trittstufen aus Marmor – wieder das Spiel der Gegensätze. Im Obergeschoss erhält die Stiege eine Balustrade aus rauchfarbenem Glas. Eine Reihe von Sockeln, auf denen Accessoires gezeigt werden erweitern das Design. Sie sitzen auf einer schachbrettartig gerasterten Fläche und sind entweder aus schwarzem Corian, Messing oder weißem Kunststoff gefertigt. In ihrer Größe und Anordnung sind sie so positioniert, dass sie den Gesamteindruck und die Sichtachsen des Shops nicht stören.
Im Erdgeschoss ist das Kassenpult am hinteren Ende der Fläche aus einem großen Stück italienischen, grünen Marmor gefertigt – auch das ist Teil des stringenten Signaturdesigns.

 

 

Fotos:©Justin Namon

Tags: , , , , , , , , , ,

Kategorie: SHOP-ARCHITEKTUR