Page 40

architektur Ausgabe 02/2014

INTELLIGENTE FASSADE Optische Spielereien und Reflexe bereichern die Innenräume. Die Fassade erübrigt die Verwendung von Vorhängen oder Stores. 40 Die gestaltete Fassade macht ebenso die Verwendung von Stores und Vorhängen oder Sichtschutz in den Innenbereichen obsolet - sie wird zum Teil der Innendekoration. Gleichzeitig ist durch die Doppelfassade die Notwendigkeit des Gebrauchs einer Klimaanlage reduziert worden und auch die Häufigkeit der Reinigung der Glasflächen. Der neungeschossige Turm beherbergt kleine Einheiten, die sowohl als Büros, wie auch als Geschäftslokale verwendet werden können. Abgesehen von der Eingangsebene ist jedes Stockwerk mit einer Komplettglaswand innen und einer davorliegenden, zweiten Fassade aus perforiertem Metall ausgestattet. Schon jetzt ist abzusehen, dass sich weitere Mieter und Investoren finden, die die Sackgasse in einen prominenten ‚Winkel‘ und zu einer 2. Einkaufsstraße verwandeln werden. (rp)


architektur Ausgabe 02/2014
To see the actual publication please follow the link above