Page 54

architektur Ausgabe 02/2014

INTELLIGENTE FASSADE 54 Schutzhülle Dialyse-Klinik / Nara / Yutaka Kawahara + kukankobo yosyakozo Fotos: Horoyuki Tsuda Dieses Projekt behandelt die Renovierung einer Klinik mit einer Dialyse-Einrichtung. Sie ist in der Präfektur Nara an der Hauptstraße, die zum Mount Yoshino - einem Weltkulturerbe - führt, gelegen. Zusätzlich zur Erneuerung der medizinischen und ästhetischen Innenausstattung der Klinik, wünschte sich der Direktor eine Auffrischung, ein Facelift der Außenseite. Für die Belegschaft der Einrichtung waren der Lichtschutz und eine Verringerung der Sonneneinstrahlung die Hauptanliegen. Besonders betraf das die dem Westen zugewandte Seite des Wartebereichs und der Dialysestation, wo die Fenster eigentlich immer abgedeckt gehalten werden mussten. Ein weiterer Punkt war es, die Besucher- und Patientenströme im Haus, vom Eingang zum Empfangsbereich und vom Wartebereich in die Behandlungsräume zu verbessern. Zu diesen Herausforderungen fügten die Architekten Yutaka Kawahara + Kukankobo Yosyakozo noch den Punkt des allgemein fehlenden Komforts hinzu und begannen mit der Planung. Als Erstes machten sie den Vorschlag einer Verkleidung der existierenden Fassaden mit einem Webmuster von Metallplatten. Diese Maßnahme löste sowohl das Problem der Sonneneinstrahlung als auch das der Durchlüftung. Die Architekten Yutaka Kawahara + Kukankobo Yosyakozo renovierten eine Klinik mit Dialyseeinrichtungen in Japan. Sie schützten die der Sonne zugewandten Fassaden mit einer vorgelagerten Metallfassade von teils perforierten und geschlossenen Paneelen, die sowohl der Außenseite eine Expressivität verleihen, als auch den Patienten im Inneren Freude bereiten.


architektur Ausgabe 02/2014
To see the actual publication please follow the link above