Page 33

AF415_eMag

www.architektur-online.com EXPO 2015 33 ©Crown, Hufton+Crow © Foster + Partners UAE Ein Paar gewellter, mit Riffeln versehener Betonwände markiert den 40 Meter langen Eingang zum Pavillon der Vereinigten Arabischen Emirate (UAE). Entworfen wurde er von Foster + Partners und er soll in beiden Klimabedingungen, in Abu Dhabi und Mailand bestehen können. Nach Ende der EXPO wird er abgebaut und in den UAE wieder aufgebaut. UK Unter dem Begriff ‚Grown in Britain‘ präsentiert sich der englische Pavillon. Entworfen wurde er von dem Künstler Wolfgang Buttress. England will mit seiner Selbstdarstellung das Land als exzellenten Platz für Handel, Investitionen und auch als Urlaubsdestination vermarkten. Der 1.910 m2 große Bau ist nach dem Prinzip eines Bienenstockes erbaut, und die Honigbiene muss als Muster für Biodiversität und Nahrungsmittelsicherheit herhalten. Aserbaidschan Auch Aserbaidschan verschreibt sich der Biodiversität und dem Nebeneinander von Natur und Kultur in Harmonie. Die Architektur des Pavillons erinnert stark an diverse (post)kommunistische Klischees, im Inneren wird das Thema der Ernährung mit beleuchteten Plastikblumen und Vitrinen abgehandelt. © FRomano


AF415_eMag
To see the actual publication please follow the link above