Page 54

AF415_eMag

architektur FACHMAGAZIN 54 Öffentliche Bauten Das bereits 2013 unter Denkmalschutz gestellte und mehrfach ausgezeichnete Museum Liaunig des Wiener Architekturbüros querkraft, wurde nun 2014 um rund 2.700 m2 Nutzfläche erweitert und am 26. April 2015 für Besucher wiedereröffnet. Die Flächenerweiterung bedeutet einen Zugewinn von 3.100 m2 Bruttogeschossfläche zu den schon bestehenden 5.600 m2. Stahlbeton, polierte Betonflächen und weiße Wände, das ist die bestimmende Optik in den neuen Teilen des Museums. Bereits in der Wettbewerbsauslobung 2006 waren diese zusätzlichen Bereiche angedacht worden und konnten nun, 2015 realisiert werden. Neben zusätzlichen Depotflächen und dem Skulpturengarten ist es vor allem der Wechselausstellungsbereich, der direkt beim Eingangsbereich angefügt wurde. Dieses Areal wurde durch die Einbeziehung der Bibliothek in Form einer eingeschobenen Galerie von 500 m2 Ausstellungsfläche Sie hatte – so die Architekten – das Ziel, eine kräftige, ikonografische Architektur zu schaffen, die der Kunst den notwendigen Freiraum gibt. u auf 700 m2 – mit frei gespannter Decke – optisch vergrößert und dadurch dramatisiert.


AF415_eMag
To see the actual publication please follow the link above