Page 91

AF415_eMag

91 www.architektur-online.com Produkt News Fensterwerkstoffe im Vergleich Bei Betrachtung über einen langen Zeitraum im Vergleich zu anderen Fenstern, verursachen die zur Gemeinschaftsmarke Alu-Fenster zählenden Fenster- und Profilsysteme weniger Kosten und belasten die Umwelt in einem geringeren Ausmaß. Das sind die aktuellen Ergebnisse der von bauXund und M.O.O.CON durchgeführten Potenzialanalyse „Fensterwerkstoffe im Vergleich“. Im Rahmen der Analyse wurden drei Szenarien untersucht. Das Langfrist Szenario geht von einer 60-jährigen Lebensdauer aus, was für Alu-Fenster technisch möglich ist. Weiters wurden ein kurzfristiges, sowie ein Szenario auf Basis von Mittelwerten aus der Fachliteratur überprüft. Es zeigt sich, dass aufgrund ihrer höheren Lebensdauer und der geringen Wartungsansprüche Alu-Fenster auf lange Sicht nicht nur einen entscheidenden Kostenvorteil bringen, sondern auch weniger die Umwelt belasten, als Fenster, die innerhalb des Betrachtungszeitraums öfter getauscht werden müssen. Da Fenster einen bedeutenden Kostenbestandteil im Wohnbau darstellen, lohnt sich ein Blick nicht nur auf die Erstinvestition, sondern auf alle im gesamten Lebenslauf anfallenden Aufwendungen. AFI Aluminium-Fenster-Institut T +43 (0)1 9834205 F +43 (0)1 9834206 office@alufenster.at www.alufenster.at/wohnbau Gemeinsam neue Wege gehen! Nachhaltig haltbar the innovation company - f scher - fischer bietet mit „greenline“ erstmalig ein Befestigungssortiment aus nachwachsenden Rohstoffen an, wobei der verwendete Rohstoff Rizinusöl nicht mit Nahrungs- und Futtermitteln und den entsprechenden Anbauflächen konkurriert. In Deutschland produziert – auch im Herstellungsprozess wird auf Nachhaltigkeit geachtet – die Produktion ist nach DIN ISO 14001 zertifiziert. w ww.fischer.at greenline 210x140_ architektur.indd 1 21.05.2015 19:21:47


AF415_eMag
To see the actual publication please follow the link above