Page 3

AF716_eMag

3 www.architektur-online.com Editorial Eine Frage der Effizienz? Die Szene boomt: Ein neues smartes Lampensystem passt sich automatisch an die Gewohnheiten seines Besitzers an, indem es die gewünschten Lichter und Farbtemperaturen zur richtigen Zeit aktiviert, kleine 1-Personen-Eigenheime zu erschwinglichen Preisen sind im Kommen, die Bauwirtschaft entdeckt Abfallmaterialien als neuen Baustoff, ein grüner Beton wurde entwickelt, frei formbare Stahlbetonschalungen sind möglich - alles unter dem Überbegriff der Nachhaltigkeit und Effizienz(steigerung). Ob ein luftdicht versiegeltes Passivhaus mit Hightech-Materialien und Maschinen langfristig wirklich einen geringeren CO2 Footprint hat und damit klimafreundlicher ist, als vorhandene, ungedämmte Altbauten - darüber streiten Wissenschaftler, Politiker, Stadtplaner und Architekten. Wonach sollen wir also streben, nach Energieeinsparung, nach neuer Energiegewinnung, nach weniger CO2-Ausstoß? Der kategorische Imperativ von Emmanuel Kant als Grundlage des Denkens und Handelns? Liegt im Alten vielleicht das Neue? Diese oder ähnliche Fragen mögen den Entwurfsgedanken zu den in dieser Ausgabe beschriebenen Projekten zugrunde gelegen sein. In Frankreich hat Jung Architectures eine devastierte Lagerhalle in einem Vorort von Paris zu neuem Charme und Leben erweckt. In Amerika haben Belzberg Architects ein in die Jahre gekommenes Bürogebäude erneuert und zu einer Landmark verwandelt. Die Georges Batzios Architects griffen gleich zu Stroh, um den Neubau eines Kulturzentrums in Griechenland zu projektieren. Das het Architectenforum in den Niederlanden gestaltete eine Station für Rettungsfahrzeuge dermaßen, dass sie mit einfachsten Mitteln fast völlig in der Natur verschwindet. Architektin Marina Rubina experimentierte bei einem amerikanischen Einfamilienhaus mit vorgefertigten Modulen und das Büro OHLAB schuf in Palma de Mallorca ein – mit einfachsten architektonischen Mitteln und ohne Klimatisierung – energieeffizientes Projekt. Ein Fachthema in dieser Ausgabe befasst sich mit der virulenten Frage der Nachhaltigkeit in der Architektur und bringt einige Beispiele als Denkanstöße. Ebenso sind die Magazinbeiträge aus der ganzen Welt abwechslungs und aufschlussreich, ein etwas ausführlicherer „Lichtteil“, Messevor- und -nachberichte, sowie die gewohnten Kolumnen ergänzen diese Ausgabe, zu der ich Ihnen viel Vergnügen beim Lesen wünsche. Peter Reischer DOMICO - IHR SPEZIALIST IN SACHEN METALLFASSADEN Kreatives Bauen mit Metall Planum®-Fassade Individuelle Gestaltungsvielfalt mit Deckbreiten bis 800 mm sowie unterschiedlichen Fugenausbildungen und Verlegemöglichkeiten. Hinterlüftet · Durchdringungsfrei · Projektbezogen © Thomas Koculak Fotografie, Audi AG DOMICO Dach-, Wand- und Fassadensysteme KG · 4870 Vöcklamarkt · Salzburger Str. 10 · Tel. +43 7682 2671-0 · office@domico.at · www.domico.at


AF716_eMag
To see the actual publication please follow the link above