Page 22

architektur_215_eMag_fertig

22 architektur FACHMAGAZIN Magazin 60 Jahre Miele in Österreich Mit einer Ausstellung in den Wiener Ringstrassen-Galerien wird Miele Österreich im Jahr 2015 das Jubiläumsjahr 60 Jahre Miele Österreich beginnen. Die österreichische Tochter des deutschen Familienunternehmens wurde 1955 in Salzburg gegründet, beschäftigt heute in Österreich 653 MitarbeiterInnen, erzielte 2014 einen Umsatz von 203 Millionen Euro und ist Marktführer im Hausgerätebereich Den Grundstein für Miele in Österreich legte ein Urlaubsaufenthalt von Kurt Christian Zinkann, Miteigentümer und Gesellschafter von Miele, im Jahr 1955. Anlässlich einer Fachmesse für Hausgeräte in Österreich entdeckte er, dass mit Ausnahme von Miele die gesamte Branche vertreten war und bereits ein halbes Jahr später öffnete die Miele Zentrale in der Schwarzstraße in Salzburg ihre Pforten. 1962 folgte dann das erste Miele Produktionswerk außerhalb Deutschlands in Bürmoos bei Salzburg, das heute neben der Fertigung von Edelstahlkomponenten auch das Kompetenzzentrum für Medizintechnik beherbergt. Dort werden Reinigungs und Desinfektionsgeräte, Großsterilisatoren und Kleinsterilisatoren produziert. 1977 wurde der Hauptsitz von Miele Österreich von der Stadt Salzburg in das angrenzende Industriegebiet des Gemeindegebiets von Wals verlegt und 2011 übernahm Mag. Martin Melzer die Geschäftsführung von Miele Österreich, der seither für die Geschicke der zu den Top-500-Unternehmen Österreichs zählenden Tochtergesellschaft verantwortlich zeichnet. am österreichischen Markt. Zeitreise von der Vergangenheit in die Zukunft Die Ausstellung in den Wiener Ringstrassen Galerien umfasst insgesamt sechs Stationen, die sich über die Häuser „Palais Corso“ und „Kärntnerringhof“ erstreckt. Jede Station thematisiert eine spezielle Gruppe an Haushaltsgeräten und präsentiert die Entwicklungen im Laufe der Zeit. Auch ein Ausblick in die nahe Zukunft wird dabei geboten, mit der sich Miele-Chefdesigner Andreas Enslin mit seinem Design- und Entwicklungsteam aktuell beschäftigt: Highlight ist dabei ein multifunktionaler Tisch, der großflächige Induktionskochstelle, geräumiger Essplatz und nach Vision der Entwickler auch Medienzentrale in einem sein kann. Die Ausstellung war bis einschließlich 28. März 2015 in den Ringstrassen-Galerien bei freiem Eintritt zu sehen. Ab April ist die Ausstellung in der Miele Galerie in Wien und im Mai in der Miele Galerie Wals zu besichtigen. Mag. Martin Melzer, Geschäftsführer Miele Österreich Miele-Chefdesigner Andreas Enslin


architektur_215_eMag_fertig
To see the actual publication please follow the link above