Page 48

architektur_215_eMag_fertig

architektur FACHMAGAZIN 48 Intelligente Fassade Im Inneren dieses mit LEED Gold zertifizierten Gebäudes und in seiner Raumausprägung, wird das Tageslicht als eine intrinsische Qualität, sowohl für Öffentlichkeit als auch für Angestellte, zelebriert. Die dreigeschossige Haupteingangslobby befindet sich in der Südwestecke des Hauses und fungiert wie eine Art Leuchtfeuer für die beiden Hauptstraßen. Sie stellt auch einen Markierungspunkt für das erweiterte Innenstadtgebiet dar. An ihrer Innenseite des Eingangs ist sie mit reflektierenden Paneelen verkleidet. Im Herz der Architektur bringt ein mit Oberlichten versehenes Atrium in Gebäudehöhe das natürliche Licht in den Zentralbereich der Lobby, in dem auch die Aufzüge lokalisiert sind. Dieser Luftraum wird auch eine zehn-geschosshohe Glasskulptur des bekannten amerikanischen Glaskünstlers James Carpenter beherbergen. Sie wird durch ihre Gestaltung noch weiteres Tageslicht in den Raum umleiten. Die freundliche Atmosphäre der Innenräume wird durch warme Holzböden und Wandverkleidungen zusätzlich betont. Von hier aus erstrecken sich öffentliche Wartebereiche entlang der Nord- und Südachsen des Gebäudes und schaffen so lichterfüllte Gänge. Die primären Funktionen des Gebäudes – die Gerichtssäle – besetzen die vier Ecken und baden gewissermaßen in gefiltertem Naturlicht. So bringen sie metaphorisch Klarheit und Aufklärung für die in ihnen stattfindenden Vorgänge. (rp) Die Gestaltung der Wendeltreppe nimmt als Referenz die Aussenfassade auf – vertikale Stäbe aus Holz umhüllen den Stiegenlauf.


architektur_215_eMag_fertig
To see the actual publication please follow the link above