Stimmiges Licht im Bergdorf

7. Dezember 2020 Mehr

Hoch über dem Tal in Leogang im Salzburger Pinzgau liegt auf der Sonnenseite gegenüber den großen Schigebieten das Bergdorf Priesteregg von Renate und Huwi Oberlader. Mit seinen nunmehr 18 verschiedenen Chalets ist es ein Ort für alle, die das Besondere in den Salzburger Bergen suchen. 2019 wurde das Areal nochmals mit einem großzügigen Wellnessbereich erweitert. Zudem entstanden mit der VILLA ­ETANER und der WILDERER VILLA zwei weitere Chalets, die jeden Luxus bieten.

 

   Bergdorf Priesteregg  

 

Die Oberladers leben ihr Bergdorf – alles hier trägt ihre Handschrift. So werden aus Tälern alte Baumstämme herausgezogen, die dann als Möbel für die neuen Chalets verarbeitet werden und aus „Abfallprodukten“ auf der Baustelle werden unter dem Beisein von einem der Beiden Deko-Objekte gestaltet. Seit jeher legen die Hoteliers, die neben dem Berg­dorf auch das stylische Hotel „mama thresl“ im Tal in Leogang und bei der Bergstation der Asitzbahn den Mountain Club „Hendl Fischerei“ betreiben, auch sehr viel Wert auf das Licht und die Lichtstimmungen in ihren Gebäuden. Und so taucht schon die letzten 15 Jahre immer wieder der Name Catellani&Smith auf. So wie Renate und Huwi mit ihrem Bergdorf hat auch Enzo Catellani mit seinen Leuchten immer neue Trends gesetzt und so finden sich überall im Priester­egg auch die Produkte der Firma aus Bergamo.

 

Bergdorf Priesteregg

 

Ob als große „Drahtwolke“ über dem Pool im Wellnessbereich, oder als Esstisch-und Bettleuchte in der Villa Etaner – die dekorativen Highlights in der Beleuchtung wurden mit Leuchten von Catellani umgesetzt.

Unterstützung holten sich die Bauherrn bei dieser Etappe, wie auch in den letzten Bauphasen, von den ansässigen Lichtplanern der lichtwert concept GmbH. Gemeinsam mit den Oberladers wurde über die Positionierung der Leuchten und die exakten Leuchtentypen diskutiert, fachgesimpelt und philosophiert….

 

Bergdorf Priesteregg Ruheraum

 

Das Ergebnis ist eine einzigartige Lichtstimmung, die in dieser Form ihresgleichen sucht. Das Gesamtbild ist erfrischend anders als der „Einheitsbrei“, dem man in der Region so häufig ausgesetzt ist: Präsente Leuchtkörper und nicht aufzufindende „Stimmungsmacher“ wechseln einander ab und hinterlassen beim Gast einen bleibenden positiven Eindruck.

 

Bergdorf Priesteregg ChaletBergdorf Priesteregg Zimmer

 

Text: Alexander Magyar
Fotos: Günter Standl

 

Kategorie: Kolumnen, Licht

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen