Schwimmendes Holzsystem – DaeWha Kang Design

10. September 2018 Mehr

Einen schwimmenden Pavillon aus 278 identischen Holzstücken entwarf das in London ansässige Studio Daewha Kang Design. Er ist Teil einer Kunstausstellung von 24 Teilnehmern am Möhnesee in Deutschland.

 

Daewha Pavillon_Wave

 

Und obwohl alle Teile genau gleiche Maße haben, sieht die Konstruktion anmutig und vielfältig aus. Der Name des Objektes ist aus der griechischen Mythologie entlehnt und passt sehr gut – „Circe“. So dient dieser verführerische Ort als Ruhepol für Besucher, die im Wasser die verschiedenen Ausstellungsstücke schwimmend erkunden können. Von einer Seite erblickt man einen Kreisbogen und von der anderen Seite einen Diamanten. Die Reflexionen im Wasser vollenden jeweils die Form. Natürlich ist das Objekt mit parametrischen Designmethoden entstanden, aber der Zusammenbau war einfach und konnte von örtlichen Handwerkern in kurzer Zeit bewältigt werden. Und das Resultat ist zum Staunen, Wundern und zum sich Erfreuen.

 

 

Fotos:©DaeWha Kang Design

Tags: , , , , , , , , ,

Kategorie: Magazin

Architektur Newsletter

Verpassen Sie keine Projektberichte, Interviews und Neuigkeiten aus der Bauwirtschaft mehr.

Melden Sie sich jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter an.

Wir senden Ihnen keine sonstigen Emails und der Newsletter kann natürlich jederzeit gekündigt werden.

Jetzt anmelden!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen