Windschutz in London – Wind Microclimate

23. Oktober 2019 Mehr

Windschutz in London – Wind Microclimate

Die Stadt London hat mittlerweile „Wind Microclimate Guidelines“ herausgegeben. Diese sollen Fußgänger und vor allem Radfahrer vor den starken Winden (Fallböen), die durch die steigende Zahl von Skyscrapern entstehen, schützen.

 

Wind-Microclimate-Guidelines

 

Architekturen über 25 Meter Höhe müssen ab nun strengen Tests zur Vermeidung von Winde ekten unterzogen werden. Die Gebäudemodelle müssen Versuche im Windtunnel über sich ergehen lassen und beweisen, dass in Gebieten in denen Restaurants und Cafés sind, die Windgeschwindigkeit unter 2,5 m/sek liegt. Gehsteige dürfen keine Windgeschwin- digkeit über 8 m/sek und alles, was über 25 m/sek liegt, Gehsteige dürfen keiner Windgeschwindigkeit über 8 m/sek ausgesetzt sein. Alles, was über 25 m/ sek liegt, gilt als gefährlich für die Sicherheit von Fußgängern. Momentan gilt das nur für die City of London, aber es wird gehofft, dass die Bestimmung auf ganz London ausgedehnt wird. Ausgangspunkt war eine Studie, die festgestellt hat, dass Windböen am Fuß von Rafael Viñoly‘s Walkie Talkie Skyscraper Menschen zu Boden geworfen haben.

 

Tags: , , , , , , , , , , ,

Kategorie: Magazin

Architektur Newsletter

Verpassen Sie keine Projektberichte, Interviews und Neuigkeiten aus der Bauwirtschaft mehr.

Melden Sie sich jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter an.

Wir senden Ihnen keine sonstigen Emails und der Newsletter kann natürlich jederzeit gekündigt werden.

Jetzt anmelden!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen