Die intelligente 5. Fassade

29. April 2015 Mehr

 

Das Ziel jeder nachhaltigen Stadtentwicklung muss es sein, Lebensqualität zu sichern. Gründächer können durch ihre Wirkung für Klima, Artenvielfalt und Gesundheit einen wertvollen Beitrag leisten. Sie sind neben Hofbegrünungen und Straßenbäumen oft die einzige Möglichkeit, Grün in verdichtete Stadtquartiere zu bringen. 

 

Pflegeheim_St_Monika_Neugerut_Juni_2012_006

 

Immer mehr Firmen und Organisationen gehen dazu über, die Dächer ihrer Immobilien zu begrünen. Das ist in jeder Hinsicht ein ökologischer aber auch ein ökonomischer Gewinn. Dachterrassen, Dachbiotope oder Freibereich für die Mitarbeiter haben ein wesentliches urbanes Wertschöpfungspotenzial mit vielfältigen Wirkungsweisen. Allerdings sind dazu eine kompetente Beratung, ein optimal ausgelegtes Dachsystem und eine fachgerechte Verarbeitung und Pflege notwendig – nur so können dauerhaft ansprechende und sichere Dächer realisiert werden.

Eine gut geplante und fachmännisch ausgeführte Dachbegrünung schützt die Abdichtung vor extremen Temperaturen, Hagel und UV-Strahlung und verlängert so ihre Lebensdauer. Im Winter hält sie Kälte länger ab, im Sommer ist der Temperaturanstieg des Dachs im Vergleich zu lediglich bekiesten Dächern deutlich geringer. Zusätzlich wirkt die aufgebrachte Masse als natürlicher Schallschutz.

Dachbegrünungen sind ein guter Ausgleich gegen die Flächenversiegelung. Ihr Wasserrückhaltevermögen bzw. die Abflussverzögerung ist mit 50 bis über 90 Prozent je nach Schichtdicke sehr hoch und macht sie zu Elementen dezentraler Regenwasserbewirtschaftung. Die Planung der Oberflächenentwässerung kann somit angepasst und reduziert und Versickerungseinrichtungen entsprechend kleiner ausgeführt oder mehr Flächen an die vorhandene Kanalisation angeschlossen werden.

Die Entscheidung, ob üppige Dachlandschaft oder pflegearmer Sedumteppich ist eine Sache der Statik, der Pflege und der Zielsetzung. Bei Bestandsbauten müssen die nutzbaren Reserven der Tragfähigkeit und der Wurzelschutz fachtechnisch geprüft werden, bei Neubauten kann die gewünschte Ausführung bereits beim Entwurf berücksichtigt werden. Mit einem hochwertigen Flachdachaufbau mit Wurzelschutz, dem entsprechenden Gründachsystem, Vegetation und Pflege lassen sich attraktive Dachbegrünungen für Massiv- und Leichtdächer umsetzen. Egal, ob für große oder kleine Flächen wie Garagen oder Mülldepots, bewährte Systemaufbauten bieten, abgestimmt auf die jeweilige Dachsituation, den gewünschten Nutzen. Mit bepflanzten Dächern lässt sich nicht nur zusätzlicher Lebensraum auf bebautem Grund gewinnen, sondern auch das Klima verbessern und somit Energiekosten sparen. Ein Gründach auf öffentlichen Gebäuden ist dabei ein besonderes Vorbild – grüne Vielfalt gibt es für fast jede Dachsituation und den Kosten steht ein großer Nutzen gegenüber.

 

Bauder Ges.m.b.H.

T +43 (0)7229 69130
F +43 (0)7229 65518
info@bauder.at
www.bauder.at

 

Tags: ,

Kategorie: Produktnews

architektur FACHMAGAZIN 7/2020 - Bauen & Energie

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen