Kreativquartier am Wiener Prater

5. Juli 2022 Mehr

Die Entwicklung des Quartiers „Viertel Zwei“ beim Wiener Prater durch Value One gab den Impuls zum Umbau der denkmalgeschützten Tribünen 2 und 3 der Trabrennbahn. Sie gehören zu den weltweit ersten Stahlbeton-Gebäuden, die Value One durch die Architekten Martin Kohlbauer und Marcel Wanders bis Juli 2021 in zwei regelrechte Kreativzentren für die Mitarbeiter von Value One und Red Bull Media House umgestalten ließ. Tribüne 1 nutzt weiter der Trabrennverein.

 


© Rupert Steiner

 

Das Ziel von Value One: Alt und Neu harmonisch miteinander zu verbinden und beispielhaft Raum für moderne Arbeitswelten zu schaffen. Dafür wurden beide Tribünen grundlegend saniert, umgebaut und zur Trabrennbahn hin vollflächig verglast. Dazu kamen moderne Anbauten, die mit den Altbauten durch verglaste Atrien verbunden sind. Diese dienen als Eingangs- und Empfangsbereiche, deren spielerisch-buntes Retrodesign Lust auf die neue Arbeitswelt weckt. Teil des kreativen Ambientes ist der Aufzug bei Value One, auf dessen schwarzen Edelstahl- und Glasflächen die Beschäftigten nach Herzenslust malen können. So entstehen Comicfiguren und Sprüche wie „Hoch die Hände – Wochenende“, die alle zwei Wochen entfernt werden. Kreativität heißt eben Platz für Neues schaffen.

 


© Mopix

 

Die bei diesem Projekt eingesetzten drei Anlagen des Herstellers KONE verfügen über eine integrierte Cloudanbindung. Sie erlaubt jederzeit die Aufschaltung digitaler Services wie einer Rund-um-die-Uhr-Überwachung der Anlagen und einer KI-gestützten Wartung. Auch die Anbindung von Service- und Reinigungsrobotern ist durch die offene Schnittstelle der KONE-Cloud relativ einfach möglich – so kann sich das Gebäude flexibel an die Anforderungen der Gebäudenutzer und ihrer Beschäftigen anpassen.

 


© Value One

 

KONE AG
T +43 (0)59 24 7000
austria@kone.com
www.kone.at

 

 

Kategorie: Haustechnik, Produktnews