Schloss Haindorf – Vom Barockschloss zum Hotel

29. September 2023 Mehr

Das Ziel war, mit dem Schloss samt Zubau und der Erneuerung und Sanierung des östlich gelegenen Lehrbauhofes ein modernes Ausbildungszentrum für die Lehrlings- und Erwachsenenbildung für das niederösterreichische Baugewerbe in Haindorf zu schaffen. In den lehrlingsfreien Zeiten werden die 18 Zimmer im Zubau touristisch genutzt, die 27 Zimmer und Suiten im Schloss stehen ganzjährig für Gäste zur Verfügung.

 

 

Das Team der Architektur Krammer GmbH aus Krems begleitete das Bauvorhaben von der Projektentwicklung, über die Planung und örtlichen Bauaufsicht inklusive der Inneneinrichtung, bis zur schlüsselfertigen Übergabe. Die Baumaßnahmen erfolgten in enger Zusammenarbeit mit dem Bundesdenkmalamt und wurden auch restauratorisch begleitet.

 

 

Ausgestattet mit modernster Technik

Nach einer umfassenden Renovierung erstrahlt das Hotel Schloss Haindorf in neuem Glanz. Persönlicher Service und Kontakt mit den Gästen sind dabei ein besonderes Anliegen. Die Anforderung an ABUS Austria war es bei diesem Projekt, eine ökonomisch effiziente Hybridschließanlage für den gesamten Gebäudekomplex umzusetzen. Dabei kamen sowohl elektronische als auch mechanische Schließsysteme zum Einsatz. Um den ökonomischen Anforderungen zu entsprechen, wurde für Zimmer und Allgemeinräume das elektronische Zutrittssystem Codeloxx verbaut, dessen hohe Flexibilität bei der Zutrittssteuerung die Kundenbedürfnisse optimal umsetzt (Berechtigungen können rasch geändert und individualisiert bzw. bei Verlust des Chips kann dieser sofort gesperrt werden). Moderne elektronische Zutrittssysteme sind einem mechanischen Schließsystem, bei dem der Verlust eines Schlüssels zum Tausch aller Zylinder führt, weit überlegen und bieten einen nachhaltigen Investitionsschutz. Für die Nebenräume, bei denen die Berechtigungen nicht geändert werden müssen, kam ein qualitativ hochwertiges, aber kostengünstigeres, mechanisches Schließsystem zum Einsatz.

 

 

ABUS, als Spezialist für mechanische und elektronische Zutrittssysteme mit 100-jähriger Tradition und Qualität Made in Germany, erhielt den Auftrag nicht nur aufgrund der hohen Qualität der eingesetzten Produkte, sondern vor allem wegen des raschen Service durch die Niederlassung in Wr. Neudorf und der möglichen Integration weiterer Sicherheitssysteme wie z.B. Videoüberwachung und Alarmanlagen.  Und so wurde das Projekt von ABUS von der Angebotslegung über die Ausarbeitung eines Schließplans, den Einbau der Produkte, die Programmierung und Schulung bis hin zur Nachbetreuung (Bestellung neuer Schlüssel, Erweiterung der Anlage), begleitet.

 

 

ABUS Austria GmbH
T +43 (0)2236 660630
info@abus.at
www.abus.at

 

Fotos: Dennis Kral Wachsmann Verlags GmbH

 

Kategorie: Fenster und Türen, Haustechnik, Produktnews