Zeitlose Eleganz am Donaukanal trotzt Wind und Wetter

13. April 2020 Mehr

Besondere Projekte verlangen besondere Lösungen: VALETTA Sonnenschutztechnik stattete eines der spannendsten Wohnbauprojekte Wiens, das LAENDYARD am Donaukanal, mit dem innovativen System ZIP-SOLIDSCREEN aus.

 

LAENDYARD

 

Das große Wohnbauprojekt LAENDYARD nach dem Masterplan des Wiener Architekturbüros Malek Herbst Architekten gliedert sich in vier Baukörper, wovon zwei von Malek Herbst Architekten selbst und zwei vom Architekturbüro BEHF corporate architects gestaltet wurden. Durch die unterschiedlichen Zugangsweisen und Gestaltungskonzepte der beiden Architekturbüros ist es gelungen, ein spannendes, abwechslungsreiches Wohnprojekt zu realisieren.

Mit den weiteren sechs Baukörpern im südlichen Bereich des Standortes, die zeitgleich als Wohnhausanlage „Wohnbau Süd“ entstanden sind, wurden insgesamt 500 Wohneinheiten auf rund 30.000 Quadratmetern Wohnnutzfläche und rund 1.400 Quadratmeter Geschäftsfläche errichtet.

 

Viele Aufgaben – gute Lösungen
Das Projekt ist auf seine Art und Weise einzigartig. Architekt Stefan Ferenczy von BEHF resümiert: „Eine neue markante Stadtkante am Donaukanal ist geplant und umgesetzt worden. Die Wohnungen wurden wegen ihrer hervorragenden Aussicht auf den Donaukanal, den Prater und die Innenstadt von Wien mit einem besonders großen Fensterflächenanteil ausgeführt. Sowohl Außenräume als auch zu öffnende Fenster und Türen mussten entsprechenden Schutz und Filterfunktion erhalten.“

Für jede Fassade gab es eigene bauphysikalische Berechnungen, die ergaben, dass nicht an jeder Fassade ein außenliegender Sonnenschutz angebracht werden muss. Für die relevanten Bereiche entschied man sich für die innovative und besonders widerstandsfähige Senkrechtmarkise ZIP-SOLIDSCREEN von VALETTA Sonnenschutztechnik mit neuester ZIP-Technologie, die bei diesem Projekt insgesamt 473 Mal eingebaut wurde. Damit wurden nicht nur moderne Akzente gesetzt, sondern auch alle ästhetischen Anforderungen seitens der Architekten erfüllt. Die Senkrechtmarkise wird parallel zur Fassade montiert und ist so extrem Platz sparend. Aufgrund der exponierten Lage war klar, dass es hier einer gründlichen Recherche nach dem richtigen Produkt bedurfte. Gemeinsam mit PORR wurden verschiedene Systeme begutachtet. Dabei stellte sich die Lösung mit einem ZIP-System einzusetzen als die am besten geeignete heraus. VALETTA konnte mit der innovativen Technik von ZIP-SOLIDSCREEN nicht nur Bauherren, Architekten und Generalunternehmen überzeugen, sondern auch alle ästhetischen Wünsche berücksichtigen: ZIP-SOLIDSCREEN wurde mit einem passenden Textil ausgestattet, das sich perfekt in die Vollwärmeschutzfassade integriert und alle Auflagen für den Brandschutz erfüllt.

 

LAENDYARD

 

Höchste Qualität aus einer Hand
Doch das sind nicht die einzigen Vorteile von ZIP-SOLIDSCREEN. Bei jenen Fenstern mit einer Parapethöhe von nur 60 Zentimetern mussten zusätzlich Glasbrüstungen an der Fassade angebracht werden, um den Absturzschutz zu gewährleisten. Während die Beschattung bei den französischen Fenstern und Terrassentüren ganz eng an der Fassade geführt werden kann, musste der Sonnenschutz in diesem Bereich angepasst werden. Das System ZIP-SOLIDSCREEN erlaubt es, dass die Textilrolle rechts- oder linksläufig montiert werden kann, sprich, sich nach vorne oder nach hinten ausrollt. Um die Homogenität der Gestaltung zu wahren, wurde entschieden, dort, wo kein außenliegender Sonnenschutz notwendig ist, leere Kästen zu montieren, die später auf Wunsch mit dem ZIP-SOLIDSCREEN einfach nachgerüstet werden können. Seitens der Architekten war hier kein Platz für Kompromisse. „Grundsätzlich müssen sämtliche verwendeten Produkte eine hohe Qualität aufweisen und den technischen Erfordernissen über lange Zeiträume entsprechen. Das Verhältnis von Preis und Leistung sowie die Möglichkeiten der gestalterischen Differenzierung spielen ebenfalls eine wichtige Entscheidungsrolle“, unterstreicht Architekt Ferenczy. An der Erdberger Lände wird die Beschattung der Wohnungen durch 39 RVTI Rollläden von VALETTA komplettiert, die gleichzeitig den Einbruchsschutz und erhöhten Schallschutz abdecken. Bauleiter Teggan hält diese Lösung für optimal: „Bei fast allen Projekten werden in der Erdgeschosszone Rollläden gewünscht – sie vermitteln ein Gefühl der Sicherheit, die mit einem solchen Produkt auch gewährleistet werden kann.“

 

 

LAENDYARD

 

Für Sonne, Wind und Wetter
Das Gewebe der langlebigen Senkrechtmarkise ZIP-SOLIDSCREEN sorgt für natürliche Lichtverhältnisse im Rauminneren, schützt es aber zugleich vor dem Aufheizen durch Reflexion der Sonnenstrahlen. Dabei bleibt die uneingeschränkte Durchsicht nach außen bestehen, die Räume bleiben angenehm temperiert und kommen ganz ohne zusätzliche künstliche Kühlung aus. Gleichzeitig ist der ZIP-SOLIDSCREEN im geschlossenen Zustand bei einer Größe von 2 x 2 m für Windstärken von bis zu 145 km/h getestet (max. Abmessungen bis zu einer Breite von fünf Metern und einer Fläche von 15 Quadratmetern). Diese hohe Windbeständigkeit wird dadurch erreicht, dass der Lauf des Tuches in einer Laufnut aus Kunststoff mit einem Reißverschluss exakt geführt wird. Durch diese kraftvolle Verbindung kann der Wind die Bespannung nicht vom System trennen. Werden die maximalen Windspitzen übertroffen, fährt das System automatisch zurück. Der intelligente Motor kann Hindernisse erkennen und ist mit einem Festfrierschutz ausgestattet und somit für alle Eventualitäten gerüstet. ZIP-SOLIDSCREEN von VALETTA kann zudem auch ganz bequem per Smartphone oder Tablet gesteuert werden.

 

VALETTA Sonnenschutztechnik GmbH
T +43 (0)732 38 80-0
office@valetta.at
www.valetta.at

 

 

Tags: ,

Kategorie: Produktnews

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen