Eine Skulptur mit ultrakompakter Oberfläche

28. August 2014 Mehr

Skulptur die eine polyzentrische Spirale darstellt.

Als Folge einer länger dauernden Zusammenarbeit von Architekt Daniel Libeskind mit der Cosentino Group steht nun vor deren Firmensitz in Almeria eine Skulptur des für seine schneidigen Formen bekannten Baukünstlers. Das bemerkenswerte daran ist die Oberfläche des Körpers, sie besteht aus Dekton® in den Farben Zenith und Sirius – es wird von dem weltweit führenden Produzenten für innovative Oberflächenmaterialien in Architektur und Design hergestellt. Die spektakuläre, zersplitterte Form trägt den Titel ‚Beyond the Wall‘, sie stellt eine polyzentrische Spirale dar, die sich in viele verschiedene Richtungen ausdehnt und entwickeln kann.
Das Material ist äußerst kratzfest, abriebfest, nimmt kaum Wasser auf, ist fleckunempfindlich, UV resistent, unempfindlich gegen Sonnenlicht, weist eine hohe Farbstabilität auf, ist widerstandsfähig gegen Temperaturschwankungen, kann in jedem Klima verwendet werden und hat eine fast unbeschränkte Lebensdauer. Erhältlich ist es in Platten mit den Abmessungen 320 cm x 144 cm und den Stärken von 0.8 cm, 1.2 cm, 2 cm and 3 cm.

 

Fotos: BEYOND THE WALL © Cosentino

Tags: , , , , ,

Kategorie: Projekte

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen