Vom Verkaufsraum zum Showroom – Mußler Beauty

27. September 2018 Mehr

Notino, ein europaweit führender Online-Fachhandel für Schönheitspflege, und die Stuttgarter Traditionsparfümerie Mußler Beauty haben fusioniert. Dadurch sollen künftig die jeweiligen Stärken im Onlinehandel und im stationären Handel optimal genutzt werden. DIA – Dittel Architekten haben nun den ersten Flagship­store für Mußler Beauty by Notino in Stuttgart realisiert – ein Konzept, das deutschlandweit in zehn Filialen umgesetzt werden soll.

 

Mußler Beauty

 

Ziel des Konzeptes war es, die Marke der Online-Offline-Symbiose ganzheitlich im Raum erlebbar zu machen und die Kundenbindung somit zu fördern und weiter auszubauen. Service, Beratung und Produkterlebnis bilden die zentralen Themen auch für Architektur und Design des Standortes. Kommuniziert werden Individualisierung, Emotionalisierung, sozialer Austausch und Exklusivität.
Bereits von außen, rund um den Eingang in der Fußgängerzone, generiert das stringente Farbkonzept Aufmerksamkeit. Ein digitales Schaufenster und die Fensterfronten selbst geben Einblicke in den Store und die Live-Aktionen vor Ort. Im Fokus der Aufmerksamkeit liegen die extravaganten Produktinszenierungen. Für Nischenprodukte bieten Pop-Up-Flächen Raum für wechselnde Gestaltungen. Besondere Erlebniswelten bilden die Föhn- und Frisierbar im 60er Jahre Stil, die „Brow Bar“, die „Men’s World“ und die Schminkschule, wo exklusive Workshops abgehalten werden. Eine großzügige Sitzlandschaft sorgt für ein einladendes Ambiente.
Den Rahmen bildet ein offenes Raumkonzept im industrial Design. Die offene Decke mit allen technischen Installationen wie Lüftungsrohren und Leitungen ist in dezentem Schwarz gehalten. Ebenfalls in Schwarz ausgeführt sind die Stromschienen und 3500K Strahler von Molto Luce, die auf der gesamten Fläche für die optimale Grundbeleuchtung sowie die Akzentuierung der einzelnen Aktionsflächen sorgen.
Das Farbkonzept gestaltet sich auf der gesamten Fläche betont zurückhaltend. Schwarz ist so etwa nicht nur als Decken- und Wandfarbe präsent. Auch bei den Möbeleinbauten sind Oberflächen aus unterschiedlichen Materialien wie Schichtstoff, Melamin, HPL, Metall, Glas und Acrylglas in Schwarz ausgeführt. Weitere Wände sind in Schwarz-Grau und Lichtgrau gehalten. Und auf der gesamten Shopfläche sorgen Bodenfliesen in Weiß-Grau und Anthrazit für eine elegante Basis.
An den Regalrückwänden setzen wechselnde Materialitäten spannende Akzente. Holz schwarz matt oder grau lasiert, dunkelgrünes Kunstleder kombiniert mit gelben Fugen und Strukturtapeten in Ocker, Weiß oder hellem Ziegel wechseln je nach Produktgruppe. Weitere Flächen in Weiß und Esche geölt sowie Sitzkissen in Rot und Beige setzen stimmige Akzente. Als besonderer Blickfang fungieren eine Vintage Kommode als Mittelraummöbel in der Men’s World und Regiestühle in der Beauty School sowie eine großzügig dimenstionierte Pflanzenwand inklusive steingrauem Waschbecken und einem Wasserhahn in korrodiertem Kupfer als Sinnbild für die Naturprodukte des Labels. Die Marke wird vor Ort intuitiv erlebbar. Und der Verkaufsraum von einst mutiert zum Showroom von morgen.

 

 

Projekt: Mußler Beauty by Notino
Adresse: Sophienstraße 21, 70178 Stuttgart
Bauherr: Mußler GmbH
Architekt: DIA – Dittel Architekten
Ladenbau: Bakof group s.r.o.
Licht: Molto Luce GmbH, www.moltoluce.com
Grundstücksfläche: BGF 300 m²
Planungsbeginn: Juni 2017
Bauzeit: August – November 201

 

Fotos: ©Martin Baitinger

Tags: , , , , , , , , , , , ,

Kategorie: RETAILarchitektur

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen