Evergrande Huazhi Plaza

3. März 2016 Mehr

Eine Stadt in der Stadt.
Evergrande Huazhi Plaza / China / Aedas

Wahrscheinlich kann man sich in diesem Komplex sehr gut verirren: Ein Gewirr sowie In- und Durcheinander von Shoppingmalls, öffentlichen Bereichen, Passagen, Restaurants, Freiflächen und Wasserbecken charakterisiert das Innere (oder Untere) des Evergrande Huazhi Plaza Komplexes. Errichtet wurde er vom chinesischen Architekturbüro Aedas in Chengdu, China. Für einen städtischen Charakter ist diese Zerstreuung von Raumabfolgen und Durchdringungen ja nicht einmal schlecht. Orientierung bieten – sofern man es wieder ins Freie schafft – vier, das Areal flankierende, Hochhäuser. An der nördlichen Ecke bilden die zwei Skyscraper mit 195 Meter Höhe eine – landmarkverdächtige – Torsituation. Zwischen dem 30. und 40. Geschoss scheinen die beiden Türme zusammengewachsen zu sein – der Anschein trügt, ein nur meterbreiter Luftraum trennt die mächtigen Volumina in über 30 Metern Höhe. An der westlichen Ecke des eher rechteckigen Grundstückes (250 x 150 Meter) befindet sich ein 196 Meter hoher Turm mit Büroräumen und in der Mitte der Ostseite steht der 148 Meter hohe Hotelturm.

Aedas_7

Die Bezirksverwaltung plant, die ganze alte Stadt zu revitalisieren und an diesem Bauplatz, in der Größe eines ganzen Häuserblockes, soll das Zentrum des neuen Geschäftsbezirkes des Qingyang Distriktes entstehen. Die Hauptmerkmale sollen die Schaffung einer urbanen Oase, öffentlichen Raumes, einer Shopping- und Lifestyleadresse der Weltspitze, luxuriöser Hotel- und Wohnmöglichkeiten sein – ganz in dem Sinn, wie China eben nach Europa blickt und glaubt, hier Anregungen zu finden.
Evergrande Huazhi Plaza liegt im Herzen von Cheng-du und ist eine Architekturentwicklung mit einem Nutzungsmix. Sie enthält Verkaufsflächen, Shops, Büros, ein Hotel und Wohnbereiche. Die vier Türme, die diesen Komplex prägen, sind so angeordnet, dass sie einen räumlichen Fluss und eine Bewegung zwischen ihnen bewirken. Sie bestimmen auch die Durchwegung des Areals. Durch ihre Drehung im Grundriss soll die maximal mögliche Aussichtsfläche für jeden einzelnen Skyscraper gewahrt bleiben. Die Fassadengestaltung wiederum gibt jedem einen eigenen Charakter – führt aber trotzdem alle vier zu einem Gesamtbild zusammen.
Man muss, um die chinesische Architektur zu verstehen, wissen, dass Symbole eine große Rolle in der Identität der Menschen und der Kultur spielen. Alle Architekturelemente in diesem Komplex enthalten Allegorien und Elemente aus der Naturlandschaft von Sichuan, respektive Huanglong 1. Das Design des Evergrande Huazhi Plaza bezieht nun seine Anregungen aus diesen natürlich terrassierten Wasserbecken, um dem kommerziellen Aspekt des Zentrums einen lokalen/regionalen Charakter zu geben. Eine Balance zwischen Form und Funktion – eben der Versuch einer urbanen Oase im vibrierenden Stadtzentrum.

Das Einkaufszentrum mit Mall beruft sich im Design auf die Gegend von Jiuzaigou 2. Und zwar in Form und Material. Erdfarbener Granit mit zufälligen Musterungen und Texturen übersetzt die felsigen Naturlandschaften in Fassadendesign. Die Architektur beinhaltet eine Serie von versetzt angeordneten Terrassen in unterschiedlichen Höhen. Entlang der Hauptstraße, der Taisheng South Road, gibt es eine Reihe von Doppelgeschäften mit zwölf Meter hohen Glasfassaden – sie sind als Flagship-Stores konzipiert. Über ihnen sitzt das Kino, erreichbar über Außenterrassen und die Indoor-Shoppingmall. Das sechsgeschossige Einkaufszentrum bietet mit 72.000 m2 Verkaufsflächen und 6,45 Meter hohen Räumen jede Menge Platz für Kreativität und das Arrangement der Produkte. Ein grünes ‚Rückgrat‘ mit außen liegenden Aufzügen und Rolltreppen ermöglicht einen 24-Stunden-Zugang zu den Landschaftsterrassen auf den unterschiedlichen Ebenen. Ebenso verbindet es den Nord- mit dem Südeingangsplatz und leitet die Menschen vom Erdgeschoss zur zentralen Plaza im vierten Obergeschoss. Unterhalb dieses Sammelplatzes liegt ein zentrales großes Atrium mit einem skulpturalen Oberlicht – es ist mit der Plaza durch Lifte verbunden. Das ‚grüne Rückgrat‘ lässt auch die Grenzen zwischen Indoor-Shoppingbereichen und den außen liegenden Geschäften verschwimmen. Solch räumliche Details spiegeln auch die autochthone Lebensart der Bevölkerung wider – die Terrassen werden für und von Lokalen benutzt, um in den Grünflächen eine urbane Atmosphäre zu erzeugen.

Der 36 Stock hohe Büroturm bietet Officeräume der Luxusklasse. Er hat eine modularisierte Vorhangfassade, die sich zum Boden hin von der Architektur wegbewegt, um ein Vordach und damit auch das Charakteristikum des Gebäudes zu bilden. Die Eingangslobby ist mit Kunstwerken und Skulpturen versehen, grüne Wände und Wasserspiele geben Anspielungen auf die Vertikalität und die facettierten Fassadenelemente der Architektur. Der Hotelturm wiederum erlaubt aus den Gästezimmern den besten Ausblick auf die Stadt. An der Fassade sollen bereits warme Töne der verwendeten Materialien – Holz und brasilianischer Marmor – eine Willkommensatmosphäre ausstrahlen. Die Vorhangfassade benutzt Glas und Granit als Schlüsselelemente – die Metaphorik dieser beiden Materialien soll Berg und Wasserfall ausdrücken.

Evergrande Huazhi Plaza
Chengdu, China

Bauherr:                                                          Evergrande Real Estate Group
Planung:                                                         Aedas
Statik:                                                             AECOM
Landschaftsplaner:                                         ACLA
Vorhangfassaden:                                           Aurecon
Grundstücksfläche:                                         37.556 m2
Bebaute Fläche:                                             33.556 m2
Nutzfläche:                                                     432.000 m2
Planungsbeginn:                                            2007
Bauzeit:                                                          2008 – 2015
Fertigstellung:                                               2015

Fotos: ©Aedas
Text: Peter Reischer

Tags: , , , , , , , , ,

Kategorie: News, Projekte

architektur PEOPLE - Die Stadt

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen