Gemeinsam die Zukunft unserer Städte gestalten: eine globale Betrachtung

23. März 2022 Mehr

Dieses Jahr ruft KONE zur „KONE Experience 2022“ einige der größten Köpfe der nachhaltigen Stadtentwicklung dazu auf, sich zusammenzuschließen, um den Fortschritt zu beschleunigen und unsere Städte lebenswerter zu machen.

 

 

Heute üben die gestiegenen Material- und Frachtkosten in Verbindung mit Arbeits- und Materialknappheit zusätzlichen Druck auf die Bauunternehmen aus. Aber abgesehen von dem schwierigen Geschäftsumfeld ist das wohl größte Problem des Sektors die Produktivität. “Die Produktivität im Baugewerbe ist eine der niedrigsten in der gesamten Industrie”, sagt Milla Saaristenperä, Business Development Director für den Geschäftsbereich New Equipment von KONE. “Nur etwa 30 Prozent der Zeit von Bauarbeitern ist produktiv. Der Rest wird damit verbracht, sich im Gebäude zu bewegen, nach Werkzeugen zu suchen, auf Material zu warten und Zeit zu überbrücken, bis der vorherige Arbeiter seine Arbeit beendet hat.” Woetzel zeigt auf, dass es nicht nur auf der Baustelle, sondern auch in der gesamten Logistik rund um die Baustelle Verbesserungsmöglichkeiten gibt. “Die Anlieferungen, die Umweltauswirkungen, die Aufräumarbeiten und die Verringerung des ökologischen Fußabdrucks an einem sehr geschäftigen Tag mitten in einer Stadt – das ist der Grund, warum eine schnellere Bauzeit einen großen Unterschied machen kann”, sagt er. Der Beitrag von KONE zur Beschleunigung der Bauarbeiten umfasst zum Beispiel den KONE JumpLift. Der Aufzug, der die Bauzeit verkürzt, transportiert Materialien und Arbeiter auf der Baustelle nach oben und unten und trägt so zu einem schnelleren, reibungsloseren, sichereren und kosteneffizienteren Bau bei.

 

Planen und bauen für die Zukunft

Das mittelhohe Hotel von heute kann das Einkaufszentrum von morgen sein. Alles ist möglich, und deshalb ist Zukunftssicherheit so wichtig. Immobilienentwickler hauchen alten Strukturen bereits neues Leben ein, indem sie intelligente, nachhaltige und digitale Lösungen einsetzen, die bessere Erfahrungen ermöglichen.
Um den Klimawandel zu bekämpfen, hat sich der Bausektor zusammengeschlossen, um neue Standards für grüne Gebäude und grüne Zertifizierungen einzuführen. Parallel dazu wird in neue Technologien, Prozesse und noch stärkere Bemühungen um Zusammenarbeit und Co-Kreation investiert. “Die Städte werden immer dichter, die Welt urbanisiert sich, und wir stehen vor einer Herausforderung in Sachen Nachhaltigkeit. All dies macht es erforderlich, zu handeln. Und die Menschen, die zuerst handeln, haben Erfolg. Es sind diejenigen, die Risiken eingehen, die die Chancen in der Herausforderung sehen, die letztendlich die Umwelt gestalten und auch den Aktionären bessere Renditen liefern”, sagt Woetzel.

Nachhaltigkeit, Anpassungsfähigkeit und Produktivität sind drei dringende Herausforderungen für die Baubranche, die den Ehrgeiz, die Talente und die harte Arbeit zahlloser Menschen und der Unternehmen, die sie vertreten, auf der ganzen Welt inspirieren. Wenn sie zusammenarbeiten, können sie exponentielle Gewinne erzielen. Und KONE ist entschlossen, seinen Kunden dabei zu helfen, diese zu erreichen.

 

KONE Experience 2022:

Jetzt für den 31.03. anmelden und vom Informationsvorsprung profitieren! Vernetzte und raumeffiziente Aufzüge, Möglichkeiten zur Verbesserung der Bauproduktivität, neue Nutzererlebnisse bei der Bewegung in Gebäuden, und Lösungen zur Förderung der Nachhaltigkeit in unserer Branche: Auf diese Themen und vieles mehr werden wir während der KONE Experience 2022 eingehen.

Anmeldung unter:
https://www.kone.com/en/news-and-insights/events/experienceevent/ 

 

Kategorie: Haustechnik, Nachrichten, News, Produktnews