Italomodern 1+2, Architektur in Oberitalien 1946-1976

19. April 2016 Mehr

22.4.-26.6.2016, Ausstellung ´Italomodern 1+2, Architektur in Oberitalien 1946-1976´.  Diese Jahre werden auch als architektonische Nachkriegsmoderne bezeichnet. Mit dem Fokus auf Einzelbauten haben der Architekt Martin Feiersinger und der Künstler Werner Feiersinger Projekte von Neorealisten und Rationalisten, Brutalisten wie Organikern ausgewählt. Die Bandbreite reicht von kleinen Wohnhäusern bis zu heute gigantomanisch anmutenden Wohnanlagen, von maschinenhaften Architekturen bis zu kühnen Konstruktionen und eigenwilligen Einzelwerken kaum bekannter Architekten.

Bernardis_Terrazza_

Rund 220 Gebäude werden mit zahlreichen Fotografien, einem kurzen Text und neu gezeichneten Plänen vorgestellt, die aus subjektivem Blickwinkel den gegenwärtigen Zustand der Bauten vermitteln. Der Architekt Martin Feiersinger beschäftigt sich seit vielen Jahren mit der in Vergessenheit geratenen Nachkriegsarchitektur in Oberitalien. Ausgehend von umfangreichen Recherchen bereist Martin Freisinger gemeinsam mit seinem Bruder, dem Künstler Werner Feiersinger, regelmäßig den norditalienischen Raum, wo sie – mit dem Fokus auf Unikaten – experimentelle, wenn auch nicht unbedingt spektakuläre Architekturen aufspüren und fotografisch dokumentieren.

Fotos: ©Werner Feiersinger

Weiterführende Infos
Ausstellung: Italomodern 1+2, Architektur in Oberitalien 1946-1976
Ausstellungsdauer: 22. April – 26. Juni 2016
Ort: Kunst Meran / Laubengasse 163 / Meran
Web: www.kunstmeranoarte.org

Tags: , , , , , , ,

Kategorie: News, Veranstaltungen