Neugestaltung des neuen Wien Museums

26. November 2015 Mehr

WIEN MUSEUM NEU – Winkler + Ruck mit Certov Architekten gewinnen internationalen Architekturwettbewerb. Der Gewinner des internationalen Architekturwettbewerbs zur Neugestaltung des Wien Museums am Karlsplatz steht fest. Aus 274 Einreichungen aus 26 Ländern hat die international besetzte Jury in der Sitzung am 19. 11. 2015 den Entwurf des österreichischen Architektenteams Winkler + Ruck (Klagenfurt) und Ferdinand Certov (Graz) zum Siegerprojekt gekürt.

Ansicht_Aussen_Winkler_Ruck_Certov

Im Zentrum des Entwurfs steht ein schwebender Baukörper, der den Haerdtl-Bau als Fundament für Entwicklung neu in Szene setzt und das Museum zum Karlsplatz hin öffnet. “Es ist ein ebenso naheliegender wie bestechender Gedanke: Die Erweiterung für das Museum kommt aufs Dach”, heißt es unter anderem in der Jurybegründung. Alle Einreichungen und Preisträger des Architekturwettbewerbs für das WIEN MUSEUM NEU werden ab 26. November 2015 in einer Ausstellung im Wien Museum Karlsplatz bei freiem Eintritt präsentiert.

DAS SIEGERPROJEKT VON + „WINKLER + RUCK MIT CERTOV“
Gesucht waren Entwürfe und Lösungen für die Errichtung eines zukunftsweisenden Neubaus unter Einbeziehung des historischen Haerdtl-Gebäudes, der unter dem Gesichtspunkt von „Urban Renewal“ die Möglichkeiten des Standorts optimal verwirklicht. Der Haerdtl-Bau am Standort Karlsplatz mit seiner derzeitigen Nutzfläche von ca. 6.900 m² diente als Fundament für Entwicklung. Nach Fertigstellung des Neubauprojekts soll das Wien Museum am Karlsplatz über ca. 12.000 m² Nettonutzfläche verfügen, hierfür werden neben einem Aufbau zusätzlich unterhalb des Karlsplatzes Raumflächen geschaffen. Erstes und zweites Obergeschoss beherbergen die permanente Präsentation, das angehobene Dachgeschoss die Sonderausstellung. Zwischen diesen entsteht ein Fugengeschoss, in dem der Wien-Raum entsprechend Platz findet. Dieser ist über den Lift unabhängig vom Museum aus erschlossen und verfügt über eine Terrasse mit Panoramablick über den Karlsplatz auf Wien. Und alles, was man von hier erblickt, kann zurückblicken und erkennt nun einen neuen, selbstbewussten Teilnehmer am Leben Karlsplatz.

„Es handelt sich um das wichtigste Museumsbauvorhaben der Stadt Wien seit vielen Jahrzehnten“, sagt Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny, der bei der Präsentation des Siegerprojekts den Entwurf von Winkler + Ruck mit Certov als „die Vision einer durch und durch großstädtischen Lösung“ bezeichnete. Der Entwurf des Architektenteams nimmt als Solitär neue Gestalt an – durch Freistellung und einen funktionalen Aufbau auf den Bestand – mit horizontaler Fuge zwischen Alt und Neu. So kann das erste und zweite Obergeschoss die permanente Präsentation beherbergen, das abgehobene Dachgeschoss die Sonderausstellung. Im Fugengeschoss wird ein sogenannter Wien-Raum Platz finden. Dank umlaufender Balkonfläche überblickt dieser den gesamten Karlsplatz.

ZEITPLAN ZUM WIEN MUSEUM NEU
Dem Architekturwettbewerb folgt nun ein Verhandlungsverfahren mit den Gewinnern mit dem Ziel, das Siegerprojekt umzusetzen.

  • 2015/2016
    Im Anschluss an den Wettbewerb für das WIEN MUSEUM NEU ist von der Zürich Versicherung ein geladener Architekturwettbewerb geplant.
  • 2016
    Die Ergebnisse beider Wettbewerbe bilden Grundlage für das Flächenwidmungsverfahren, das 2016 stattfinden wird. Die GewinnerInnen arbeiten den Einreichplan aus. Im Wien Museum findet normaler Ausstellungsbetrieb statt.
  • 2017
    Spatenstich
  • 2017-2019
    Geplante Bauzeit bis Ende 2019 – dann Einrichtung des neuen Museums.
  • 2017-2020
    Voraussichtliche Schließzeit des Museums
  • 2020
    Geplante Eröffnung des Museums

Kontakt & weiterführende Infos:
Winkler + Ruck Architekten
Web: www.winkler-ruck.com

Ferdinand Certov Architects
Web: www.certov.com

Fotos: © Winkler, Ruck, Certov

Tags: , , , , , , ,

Kategorie: News, Veranstaltungen

architektur PEOPLE - Die Stadt

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen