Städtebauförderung

6. Mai 2015 Mehr

 

DAI: Tag der Städtebauförderung darf keine Eintagsfliege werden

Berlin – Der DAI begrüßt die Initiative des Bundesministeriums für Umwelt und Bauen, mit dem am Samstag stattfindenden Tag der Städtebauförderung das Thema stärker in die öffentliche Wahrnehmung zur rücken. Auch die damit einhergehenden strukturellen Fortschritte werden sich positiv auswirken.

 

01

 

Der von Bundesministerin Hendricks ausgerufene Tag der Städtebauförderung ist aus Sicht des Verbandes Deutscher Architekten- und Ingenieurvereine (DAI) ein Schritt in die richtige Richtung. Besonders hervorzuheben ist aus DAI Sicht, dass mit der Schaffung einer begleitenden Agentur ein wertvoller Beitrag zur Verknüpfung der einzelnen Kommunen geleistet werden kann. Bereits im Januar 2014 bezeichnete DAI Präsident Prof. Dipl.-Ing. Baumgart nicht-investive Mittel wie Quartiersmanagement, die Öffentlichkeitsarbeit oder die direkte Unterstützung von Bürgerengagement als die „Software“, die eine Stadt zum Funktionieren brauche.

„Dass über 570 Städte und Gemeinden teilnehmen, zeigt, dass die Vorarbeit von Bundesregierung, Bundestag, Bundesrat sowie kommunaler Spitzenverbände und anderen beteiligter Akteure schon beim ersten Mal Früchte trägt“, konstatiert DAI Präsident Baumgart. Durch die Schaffung eines Handbuchs, das den Städten und Gemeinden eine schlanke aber dennoch wirkungsvolle Hilfestellung bei der Organisation eigener Veranstaltungen am 9. Mai bietet, werde hoffentlich nicht nur ein kurzfristiger Mehrnutzen an diesem Tag geschaffen sondern die eigenen Erfahrungen und Handbuchinhalte könnten auch eine Starthilfe für eine langfristig steigende Beteiligung der Bürger sein.

„Angesichts der medialen Aufmerksamkeit, die zur Zeit vielen Großprojekten mit Verzögerungen in der Fertigstellung gewidmet wird, liegt es im Interesse von privaten wie öffentlichen Akteuren, die Bürger auf positive Beispiele für Bauvorhaben hinzuweisen und auch die Stadtentwicklung als eine Chance zur Beteiligung in der Öffentlichkeit zu verankern“, ist Baumgart überzeugt.

 

DAI

Gegründet 1871, gehören dem DAI aktuell 32 Architekten- und Ingenieurvereine im gesamten Bundesgebiet an. Damit vertritt der Verband die Interessen von ca. 4.000 Architekten, Ingenieuren und Planern. Der Verband gibt die Fach- und Verbandszeitschrift BAUKULTUR heraus, die sechs Mal pro Jahr erscheint. Der DAI hat elf Förderpartner, neun Kooperationspartner und sechs Netzwerkpartner.

www.dai.org

 

Tags: ,

Kategorie: News, Veranstaltungen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen