17. SEPTEMBER IST EINREICHSCHLUSS FÜR ALUMINIUMARCHITEKTUR-PREIS 2010

26. August 2010 Mehr

Für die Einreichungen zum Aluminium-Architektur-Preis 2010, der von der Architekturstiftung Österreich und der Bundeskammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten in Zusammenarbeit mit dem Aluminium-Fenster-Institut (AFI) ausgeschrieben wurde, naht der Einreichschluss mit Riesenschritten: Bis spätestens 17. September müssen die Einreichungen an die Pressestelle des Aluminium-Fenster-Instituts geschickt werden.

Im Oktober wird die Jury – bestehend aus:
• Univ.- Prof. Arch. Mag. arch. Elsa Prochazka, für die ARGE Elsa Prochazka Architekturbüro und Baumschlager Eberle P.ARC, Preisträger Aluminium-Architektur-Preis 2008,
• Franziska Leeb, Architekturstiftung Österreich,
• Dipl.-Ing. Herbert Ablinger, Bundeskammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten,
• Arch. Dipl.-Ing. Dr. techn. Renate Hammer MAS, Donau-Universität Krems, Department für Bauen und Umwelt,
• Ing. Andreas Renner, Aluminium-Fenster-Institut,
die eingereichten Projekte bewerten.

Mit einem Preisgeld von 10.000 Euro werden hervorragende Bauten ausgezeichnet, die nach dem 1. Jänner 2007 fertig gestellt und bei denen Aluminium-Profilsysteme, die die Gemeinschaftsmarke ALU-FENSTER führen, in qualitätsvoller Weise eingesetzt wurden. Ein umfassendes Konzept der Nachhaltigkeit in ökologischer, ökonomischer und sozialer Hinsicht ist dabei ein wesentliches Beurteilungskriterium.

Für Auskünfte und Fragen steht die Pressestelle des Aluminium-Fenster-Instituts, Dr. Hanna Brugger-Dengg, Telefon 0664 105 31 48 oder pr@bruggerdengg.at zur Verfügung.
Ausschreibung und Einreichblatt sind unter http://www.alufenster.at/AAP10 zu finden.

Kategorie: Tagesaktuelles