„Sicher Leben 2010“ trifft Wiens Nerv der Zeit

16. August 2010 Mehr

Ausstellung und Vorträge zum Thema „Sicher Leben“ vom 10. – 12. September 2010 im Austria Center Vienna, Wien

Die Bereitschaft in Sicherheit zu investieren war noch nie so groß wie heute – kein Wunder, wenn man aktuelle Einbruchs- und Kriminalitätsstatistiken betrachtet. Laut einer IMAS-Umfrage fordern bereits 76 % der Bevölkerung, dass von Seiten der Politik mehr für die Sicherheit getan werden muss. Besonders im urbanen Raum wird der Ruf nach mehr Sicherheit immer lauter. Was kann man tun um seine Wohnung, sein Haus, sein Ferienhaus oder seine wertvollsten Besitztümer vor Bränden oder Einbrüchen zu schützen? Wie Können Unfälle am Arbeitsplatz vermieden werden? Wie schütze ich meine Daten vor unbefugten Zugriff? Dies sind nur einige der vielen Fragen rund um das Thema Sicherheit die den Besuchern der „Sicher Leben 2010“ beantwortet werden sollen, denn das Sicherheitsbedürfnis steigt in der Bevölkerung rascher denn je. Es kann daher nicht sein, dass Österreich als Dreh- und Angelpunkt Europas noch keine Sicherheits-Messe hat!

Sicherheit betrifft jeden

Die „Sicher Leben 2010“ ist eine Ausstellung in Wien, die die Möglichkeit bietet, sich
speziell rund um das Thema Sicherheit und Prävention zum Schutz des eigenen Lebens
sowie persönlichen Eigentums zu informieren. Vertreten sind Aussteller aus den Bereichen
Mechanische Sicherheitsanlagen (z. B. Sicherheitsschlösser, Beschläge), Elektronische
Sicherheitsanlagen (z. B. Alarmanlagen), IT-Sicherheit (z. B. Datenschutz) und
Sicherheitsdienste (z. B. Versicherungen, Wachschutz). Dass dieser Markt derzeit stark im
Kommen ist, zeigen bedeutsame Umsatzanstiege im vergangenen Jahr bei Alarmanlagen
und Sicherheitstüren – besonders im urbanen Raum. Die Ausstellung bietet sowohl Personen
und Unternehmen aus Fachkreisen, als auch Privatpersonen und öffentlichen Institutionen
eine Möglichkeit, sich umfassend über aktuelle Sicherheitsangebote beraten zu lassen und
seine individuelle Lösung zu finden.

Fachbesucher- und Endverbrauchertage

Der Freitag, 10. September steht dabei ganz im Zeichen von fachlichen Austausch und Kontaktpflege in Form eines reinen Fachtages, während am Samstag, 11. September und am Sonntag, 12. September die Tore für das breite Publikum geöffnet sind. Diese Zweiteilung der „Sicher Leben 2010“ in Fach- und Endverbrauchertage ist eine Besonderheit, die die Ausstellung für Hersteller und Händler wie auch Besucher gleichermaßen interessant macht.

Rahmenprogramm: Ein vielfältiger Mix aus Vorträgen und praktischen Vorführungen

Ergänzt wird die Ausstellung durch ein Rahmenprogramm, bestehend aus zahlreichen Vorträgen und praktischen Vorführungen von Experten aus der Sicherheits-Branche, das unter anderem in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Inneres, der Polizei und einer Expertengruppe für Selbstverteidigung gestaltet wird. Hier werden dem Besucher Sicherheitslücken anschaulich gemacht und gezeigt wie diese wirkungsvoll behoben werden können. Unter anderem wird demonstriert, wie ein Hacker mittels weniger Handgriffe auf fremde, unzureichend geschützte Computer zugreifen kann oder welche Maßnahmen man anwenden sollte, um einen Angreifer erfolgreich in die Flucht zu schlagen.

Kategorie: Tagesaktuelles

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen