urbanize! – Int. Festival für urbane Erkundungen

23. September 2020 Mehr

urbanize! 2020 - COMMON SPACES, HYBRID PLACES

 

COMMON SPACES, HYBRID PLACES

urbanize! erforscht Raum als gesellschaftliches Gemeingut und Ressource für Kunst und Kultur, kreative Arbeit, soziale Innovation und demokratischen Wandel. Das 11. urbanize! Int. Festival für urbane Erkundungen findet unter außergewöhnlichen Umständen statt: Covid-19 hat die demokratische Öffentlichkeit fast zum Erliegen gebracht und trotz vieler Diskurse im Netz zeigt sich, wie sehr die soziale und informelle Komponente der menschlichen Kommunikation im Digitalen fehlt. Das Virus macht deutlich, wie kostbar öffentlicher wie gebauter Raum als Ressource für unser soziales Zusammenleben und unsere Demokratie sind – und auch wie ungleich ihre Verteilung ist. Als urbane Gesellschaft brauchen wir aneignungsfähige, hybride Räume, die durch ihre Größe unterschiedlichste Nutzungen zulassen. Räume wie die ehemalige Nordbahnhalle, die in der Kulturmetropole Wien in einem erschreckenden Ausmaß fehlen. Aber auch öffentliche (Grün-)Räume, die Aufenthaltsqualität und Schutz gegen den Klimawandel bieten.
Das urbanize! Festival 2020 nimmt diesen Bedarf zum Anlass, Raum als Ressource für Kunst, Nachbarschaft und Soziales zu erforschen. Mit dem Festivalthema »Common Spaces, Hybrid Places« macht sich urbanize! auf die Suche nach Architekturen, Konzepten und Qualitäten von Räumen, die unerwartete Begegnungen erlauben, Experimente zulassen, gesellschaftliches Engagement und sinnvolles Tätigsein ermöglichen. Räume, die uns durch das Zusammentreffen von Unterschiedlichkeit herausfordern und bereichern, durch künstlerische und kreative Impulse provozieren und inspirieren.

Weitere Informationen

 

INFO
zu urbanize! und dérive urbanize! Int. Festival für urbane Erkundungen wird seit 2010 von dérive – Verein für Stadtforschung in Wien, Berlin (2018) und Hamburg (2016) veranstaltet. Das Festival versammelt interessierte Besucher*innen, Wissenschaft, Kunst, Politik, Verwaltung und Aktivismus zu Austausch und Diskussion rund um virulente Fragestellungen zur Zukunft der Stadt. Der Verein ist auch Herausgeber von dérive – Zeitschrift für kritische Stadtforschung, Veranstalter der Film-Matinée Stadt-Streifen und produziert mit Radio dérive einen monatlichen Podcast zur Stadt.

 

PROGRAMMÜBERSICHT
14.-18. Oktober 2020
▶ ERÖFFNUNG
14. Oktober ab 18-22 Uhr
https://urbanize.at/festivaleroeffnung-2020/
▶ STADTPRAXIS/FÜHRUNGEN
https://urbanize.at/programm/?kategorie=Stadt-Praxis
▶ WORKSHOPS
https://urbanize.at/programm/?kategorie=Workshop
▶ FILM/KUNST/MUSIK/PERFORMANCE
https://urbanize.at/programm/?kategorie=Film-Kunst-Musik
▶ DISKUSSION/VORTRAG/SYMPOSIUM
https://urbanize.at/programm/?kategorie=Vortrag%2FDiskussion
▶ FESTIVAL FAREWELL
18. Oktober ab 14-20 Uhr
https://urbanize.at/reallabor-farewell/

 

 

Kategorie: News, Veranstaltungen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen