Walter Hauser – Gegenstück nicht Gegensatz

1. Februar 2016 Mehr

4.2.2016 Vortrag von Walter Hauser: Gegenstück nicht Gegensatz. Vom Umgang mit dem baukulturellen Erbe. Walter Hauser ist seit 2014 neuer Landeskonservator für Tirol. Sein besonderes Interesse gilt dem Bauen im Bestand, speziell im ländlichen Raum und dabei auch der Verbindung von historischer Substanz mit moderner Architektur. Darum soll es auch in seinem Vortrag – Gegenstück nicht Gegensatz. Vom Umgang mit dem baukulturellen Erbe –  am 4. Februar im aut gehen.

walter_hauserIn den vergangenen Jahrzehnten prägten Denkmalpfleger wie Architekten das baukulturelle Erbe durch Distanz und Kontrast, gedrängt von einer tiefen Angst vor unsichtbarer Ergänzung oder gar Kopie. Zur Ordnung der alten und neuen Welten bemühten sie die Fuge. Diese wurde zum Allheilmittel. Mitunter gelang die Kunst der Fuge, öfter aber wurde sie zur einzigen Legitimation des Schaffens. Eine solche Grundhaltung war früheren Jahrhunderten fremd. Es wurde weitergebaut, einmal, zweimal, x-mal. Unterscheidbarkeit war gegeben, deren Betonung nicht wichtig. Bestand und Ergänzung flossen über die Zeit in ihrer Wahrnehmung ineinander und waren dadurch zyklisch fortschreibbar. Es ist der Mangel an Fortschreibbarkeit geplanter Unterscheidung, der heute Alt und Neu in Material und Form allmählich wieder verschwimmen lässt – die geplante Unterscheidung war eine Kunst auf Zeit.“ (Walter Hauser)

 

Kontakt & weiterführende Infos
Vortrag: Walter Hauser / Gegenstück nicht Gegensatz. Vom Umgang mit dem baukulturellen Erbe.
Datum: 04.02.2016 / 19:00
Ort: aut. architektur und tirol / Lois-Welzenbacher-Platz 1 / 6020 Innsbruck
Web: www.aut.cc

Foto: ©Walter Hauser

Tags: , , , , , , , , , ,

Kategorie: News, Veranstaltungen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen