Page 98

AF415_eMag

98 architektur FACHMAGAZIN edv haben sich mit dem Datenaustausch-Standard GAEB XML etabliert. Online-Ausschreibungs und Vergabeplattformen für öffentliche und private Bauvorhaben unterstützen teilweise auch den rechtsverbindlichen und verwaltungskonformen Vergabeprozess, inklusive digitaler Signatur. Was bietet der Markt? Eine Vielzahl, meist unter Windows laufender AVA-Programme konkurriert um einen, Umfrageergebnissen zufolge, noch nicht gesättigten Markt. Daneben gibt es auch unter Mac OS (z. B. California.pro) oder Linux (z. B. LXAVA) laufende, oder auf bestimmte Bereiche (Haustechnik, GaLa etc.) spezialisierte Programme sowie Low-Cost und Shareware Lösungen. Neben einigen wenigen kostenlosen Programmen (z. B. AVAPLAN Studio BASE oder ava.bau freeware) gibt es rund 50 kommerzielle Lösungen, wobei längst nicht alle die wichtigsten österreichischen Standards und Normen (ÖNORM B2063/B2114, A2062/A2063 und ÖNORM B1801) berücksichtigen. Die Preise liegen zwischen 400 und mehreren Tausend Euro, je nach Funktionsumfang. Hinzu kommen gegebenenfalls Kosten für Zusatzmodule, Schnittstellen oder LV-Texte (zwischen 300 und 1.500 EUR). Dass einige Programme ein viertel Jahrhundert und älter sind, kann auch Oberflächenkosmetik nicht verbergen. Technisch überholte Programm-Kerne und Datenbanken können insbesondere bei größeren Projekten den Arbeitsfluss hemmen. Deshalb sollte man bei der Software Auswahl nicht nur auf den Funktionsumfang achten, sondern auch Fragen zur Aktualität der Programm- und Datenbanktechnik oder zum letzten Update/Upgrade stellen. Anhand des Softwarekonzeptes kann man die Software vorab einschätzen: Handelt es sich um eine Einzelplatz- und/ oder netzwerkfähige Software. Ist es eine auf PCs unter Windows oder einem anderen Betriebssystem lokal laufende Kauf- oder eine internetbasierende Mietsoftware? Die Einsatzbereiche zeigen, für welche Zielgruppen die Software zugeschnitten ist. Nur besonders schlanke AVA-Programme verfügen lediglich über die Basisfunktionen Ausschreibung, Vergabe und Abrechnung sowie Mengenermittlung. Die meisten Lösungen beherrschen zusätzlich Aufmaß-, Raumbuch-, Auftrags- und Nachtragsmanagement Funktionen. Zu den Zusatzfunktionen umfassender AVA-Lösungen zählen Kosten-, Budget-, Projekt-, Adress-, Dokument und Terminmanagement-Funktionen. AVA ohne Texte ist wie ein Auto ohne Räder. Ob sie mitgeliefert werden, ob man eigene Texte oder Textdatenbanken von Drittanbietern verwenden kann, listet die Zeile Textbausteine auf. Wichtig ist, dass die standardisierten Leistungsbeschreibungen und Herstellertexte in den hierzulande gängigen Formaten (s. o.) vorliegen. Für in Deutschland tätige Planer sind dagegen die Formate GAEB, REB 23.003 und Datanorm wichtig. Über eine direkte Datenanbindung an ausgewählte CAD-Programme verfügen die meisten AVA-Programme, einige sogar über eine IFC-Schnittstelle. Ergänzend zur Druckausgabe, in der Regel mit individuellem Layout oder zumindest Druckkopf, wird der Export von Leistungsverzeichnissen in den Formaten ASCII, DOC, RTF und TXT unterstützt. Das PDF-Format für den einfachen elektronischen Versand von LV-Texten per E-Mail ist mittlerweile Standard. Unter Besonderheiten haben die Anbieter drei Alleinstellungsmerkmale ihrer Lösung genannt. Beim Preis für die Basis-/ Komplettversion (in EUR, zzgl. MwSt.) sollte man jährliche Wartungs- und gegebenenfalls Schulungskosten mitberücksichtigen. Worauf sollte man noch achten? AVA-Programme unterscheiden sich heute weniger durch den Funktionsumfang, als durch den Bedienungskomfort, die Benutzeroberfläche, Bedienungsabläufe und so weiter. Diese „weichen“ Programmkriterien lassen sich nicht oder nur schwer im Rahmen tabellarischer Produktvergleiche abfragen. Deshalb sollte man nicht nur darauf achten, ob die Software alle Funktionsanforderungen erfüllt, sondern auch, wie einfach und intuitiv oder kompliziert und umständlich Arbeitsabläufe sind. Das Web-Anwendungen ermöglichen unter anderem einen mobilen Zugriff auf AVA-Funktionen und LV-Daten © Panasonic gilt beispielsweise für das Zusammenstellen und Editieren der LV-Texte, für Auswertungen wie Preisspiegel, Bietervergleiche oder die Verwaltung von Nachträgen. Zwar verfügen die Programme über identische oder ähnliche Funktionen – ob man damit auch effizient arbeiten kann, lässt sich nur im praktischen Einsatz herausfinden – also nach dem Kauf. Steht eine Kaufentscheidung an, ist es deshalb ratsam, vorher zwei bis drei Produkte auszuwählen und diese nach einem Download der entsprechenden Testversionen einem praktischen Test zu unterziehen. Bei der Vorauswahl sollte man sich auch gut überlegen, welche der Zusatzfunktionen man tatsächlich braucht und auf welche man verzichten kann, weil sie beispielsweise bereits im vorhandenen Branchen-, Büro- und Projektmanagement Programm enthalten sind. Dann sollte es nicht mehr schwerfallen, aus dem großen Softwareangebot „die Richtige“ zu finden. Programme und Anbieter* ABIS AVA (www.abis-software.at), ABK7 (www.abk.at), ArchiAVA (www.a-null.com), arcoSoft AVA (www.arcosoft.at), AUER Success (www.nemetschek-auer.at), ava.bau freeware (www.koelsch-konsorten.de), AVAPLAN Studio (www.avaplan.de), AVA.relax (www.cosoba.de), Bechmann AVA (www.bechmann.de), BuildUP (www.bauer-software. de), California.pro (www.gw-software.de), COOR AVA (www.sidoun.at), LazyJack (www. onetools.de), LXAVA (www.arcad.de), Nevaris (www.nevaris.com), nextbau (www.nextbau. de), ORCA AVA (www.orca-software.com), Pallas (www.architext.de), RIB iTWO (www.rib-software.com, www.dikraus.at), Valerio AVA (www.valerio.at) * Auswahl, ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Weitere Infos, LV-Texte und Quellen www.ausschreiben.de Ausschreibungstexte www.ava-bau.info AVA-Marktübersicht www.bdb.at Ausschreibungstexte www.cad.de Rubrik „Foren AEC“, „AVA Bauwesen“ www.eurobau.com Ausschreibungstexte Rösel, W./Busch, A.: AVA-Handbuch, Ausschreibung - Vergabe - Abrechnung, 8. überarbeitete Auflage, Vieweg + Teubner, Wiesbaden 2014


AF415_eMag
To see the actual publication please follow the link above