Page 34

AF716_eMag

34 architektur FACHMAGAZIN Magazin Circular Pavillion Der Name täuscht: Nichts an dem einzeln stehenden Gebäude ist rund. Die Bezeichnung bezieht sich auf den Prozess der Kreislaufwirtschaft, nach dem der Abfall des Einen die Ressourcen des Anderen werden oder sind. Fotos: Cyrille Weiner, Cyrus Cornut Bezug nehmend auf den ständigen Abbau der Ressourcen der Erde und die Anstrengung zu einem Zustand des „Zero Metropolis Waste“ zu kommen, demonstriert der Bau der Encore Heureux Architectes das Potenzial der Wiederverwendung in der Architektur. Das passt auch in den Kontext der COP 21 (2015 United Nations Climate Change Conference) von Paris. Über 60% der hier verwendeten Materialien werden ein zweites Mal genutzt. Abfall von Baustellen, irrtümlich bestellte oder ungenutzte Lagerbestände: Jedes der verwendeten Materialien hat seine eigene Geschichte. 180 Holztüren aus einem Hausabbruch im 19. Arrondissement von Paris sind für die Fassade verwendet worden. Das Isoliermaterial im Inneren stammt aus einem Dach eines Supermarktes. Im Außenbereich ist die Terrasse aus dem Holz eines Pariser „Beach Events“ erbaut. Bei der Möblierung hat man 50 Stühle aus dem Pariser Sperrmüll geholt, hergerichtet und lackiert, die Hängelampen stam- men aus einem öffentlichen Beleuchtungslager. Die Arbeit wurde – mit Ausnahme der Tragkonstruktion und der Abdichtung – vom technischen Personal der Stadthalle erledigt. Der Pavillon stand eine Zeit lang auf dem Vorplatz des Hôtel de Ville für Ausstellungen, Workshops, Diskussionen und dergleichen zur Verfügung. Anfang 2016 wurde er abgebaut und als Klubgebäude eines Sportvereins im 14. Arrondissement dauerhaft wieder installiert. Mit diesem experimentellen Prozess wollten die Architekten aus Paris einen neuen, zeitgemäßen Zugang zur Materialbeschaffung aus ungenützten Lagern und Ressourcen aufzeigen. Das würde den Ressourcenverbrauch einschränken und gleichzeitig auch Produktionen verringern und damit Abfall vermeiden. Als Versuch zu einer Architektur zu kommen, die von Ernsthaftigkeit und Angemessenheit geprägt ist.


AF716_eMag
To see the actual publication please follow the link above